Toshiba bringt SD-Card mit WLAN-Anbindung

flash

Toshiba bringt eine neue SD-Karte heraus, die Daten per WLAN austauscht. Anders als zum Beispiel bei Eye-Fis ähnlichen Geräten kann man Daten per Funk nicht nur von der Karte herunterladen, sondern auch heraufladen.

Zunächst mal macht Toshiba Eye-Fi nach. Beide Karten verbinden sich mit einem WLAN und können gespeicherte Daten darüber auf Computer hochladen. In Abwesenheit eines per Access Point aufgespannten WLANs verbinden sie sich direkt mit einem Computer. Überlegen ist die Toshiba-Karte der Eye-Fi insofern, als man ihr Daten auch per Funk unterjubeln und nicht bloß herunterladen kann. Sie fasst 8 GByte, Preis und Verfügbarkeit sind noch unbekannt.

Auf den ersten Blick fallen mir im Fernseher oder digitalen Bilderrahmen gesteckte SD-Cards ein, die ich mit dem Toshiba-Modell ersetzen würde. So könnte man die Urlaubsfotos und -videos einfach zu besagten Displays beamen statt immer Karten und ggf. noch Kartenleser herumzuschleppen. Wofür würdet Ihr solche Karten einsetzen? [Mario Aguilar / Tim Kaufmann]

[Via Toshiba]

Tags :
  1. Ich würde es wohl für Stereo Anlagen verwenden, um bequemer Musik auf die SD laden zu können. Die Sache ist nur, wie schnell der Datentransfer dabei ist.
    Ich finde aber auch sonst, dass die Karte wohl noch einige Verwendungszwecke haben könnte, wo man nicht immer Lust hat, mit der SD Karte hin und herzurennen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising