Ein Holzblock, der die Zeit ansagt

knocknoock

Die Knock Clock ist das Ergebnis eines 48stündigen Wettbewerbs unter Designstudenten, die eine möglichst originelle Uhr entwickeln sollten. Wer zweimal auf den Holzkasten klopft, erhält eine Antwort.

Dabei hört es sich fast so an, als sei ein kleiner Specht in den Kasten gesperrt worden – was natürlich nicht stimmt. Ein Sensor erfasst hingegen die Erschütterungen, die durch das Klopfen entstehen. Im Gehäuse sitzt ein Mechanismus, der ebenfalls klopfen kann und damit die Zeit ansagt.

Legt man die Hand auf den Sensor an der Kante, stellt man die Weckfunktion ein. Natürlich funktioniert auch der Wecker mit Klopfgeräuschen. Die Knock Clock ist ein Projekt dreier Studenten am Copenhagen Institute of Interaction Design. [Jack Loftus / Andreas Donath]

[Via Adafruit, MAKE]

Tags :
  1. in 48h gebaut inkl. Programmierung. Sensoranbindung und auch vorherige Überlegung was für eine Uhr man baut usw. Ja ne ist klar…

  2. Sehr geile Idee! Wo gibt es dass?
    Wenn das „schnarren“ noch weg kommt ist das gekauft (also wenn ich’s mir leisten kann :-)

    15 Minuten Auflösung reicht völlig. Allerdings graust mir vor 23:45 :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising