Advertorial: HTC-Smartphones – Die Software macht’s

htc-sensation-

Wer heutzutage ein HTC-Smartphone kauft, bekommt nicht nur eine qualitativ hochwertige Hardware, sondern ein Gesamtpaket aus Hardware und einer durchdachten Benutzeroberfläche, exklusiven Apps sowie nützlichen Services. Diese machen die tägliche Nutzung eines HTC-Smartphones oder HTC-Tablets zu einem echten Erlebnis – Tag für Tag.

HTC Sense

Der Grundstein für HTC Sense wurde bereits im Juni 2007 gelegt, als HTC das »HTC Touch« auf den Markt brachte – ein Smartphone, das sich bequem mit dem Finger bedienen lies. Zu diesem Zeitpunkt hieß die Benutzeroberfläche noch TouchFlo. Zwei Jahre später hielt HTC Sense auf dem ersten Windows Mobile Smartphone Einzug: dem HTC HD2. Noch im selben Jahr erblickte das HTC Hero das Licht der Welt – das erste Android Smartphone von HTC mit HTC Sense.

Die neue Version von HTC Sense 3.0 kann demnach auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurückblicken und vereint eine atemberaubende visuelle Darstellung mit durchdachten Funktionen. Noch nie lies sich ein Smartphone so logisch bedienen, noch nie gab es so viele Funktionen, ohne auf zusätzliche Apps angewiesen zu sein. Die intuitive Benutzerführung beginnt schon beim neuen Lockscreen: hier lassen sich verschiedene Widgets platzieren, die Informationen zu neuen SMS-Nachrichten, dem Wetter, Uhrzeit und mehr darstellen. Unterhalb der Widgets können bis zu vier Verknüpfungen zu Apps angelegt werden. So lässt sich das Telefon, die Kamera oder oft verwendete Programme schnell und bequem starten, ohne das Gerät erst entsperren zu müssen.

Der Homescreen bietet auf sieben Seiten Platz für neue Widgets sowie Verknüpfungen zu Apps. Dank der 3D-Animationen ist der Homescreen nicht nur besonders schön anzusehen, die Karussell-Ansicht bietet auch einen schnellen Überblick der abgelegten Widgets, wodurch Informationen schnell und bequem dargestellt werden.

Zu HTC Sense gehören aber weitaus mehr Funktionen als nur der Homescreen. HTC Sense verbindet gleich mehrere Apps durch eine gemeinsame Datenbank. So lassen sich im selben Bildschirm Kontaktinformationen, geführte E-Mail- und SMS-Unterhaltungen sowie Telefonate darstellen. Durch die Integration von Facebook und Co. können auch aktuelle Web2.0-Nachrichten von Freunden und Kollegen eingesehen werden.

Softwarepaket

Out-of-the-Box ist ein HTC-Smartphone schon mit allerlei nützlicher Software bestückt. Adobe Reader und Polaris Office bilden das Business-Paket, mit dem gängige Microsoft Office- und PDF-Formate betrachtet werden können. Die App »Aktien« stellt auf Grundlage von Yahoo! Finance aktuelle Börsenkurse dar. Dank Friend Stream und Peep hat man leistungsfähige Facebook- und Twitter-Apps immer zur Hand.

Für ein perfektes multimediales Erlebnis stehen neben dem Media-Player (mit SRS Surround-Sound Unterstützung) auch HTC Watch und SoundHound. Mit letzterem lassen sich Informationen zum Interpreten und Titel eines laufenden Songs beziehen.

Dank einer Kooperation mit Route66 bietet HTC eine professionelle Navigationslösung inklusive Sprachausgabe. Wer eine neue Stadt besucht, bekommt wichtige Informationen zum jeweiligen Ort, darunter Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten, Krankenhäuser und Banken in der Nähe des eigenen Standpunktes angezeigt, aber auch Tankstellen oder Parkmöglichkeiten können abgefragt werden.

Bücherwürmer werden sich besonders über den neuen E-Book-Reader freuen. Dieser bietet eine große Auswahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Büchern in deutscher und englischer Sprache. Der Inhalt wird von Kobo bezogen, bereits im Online Store gekaufte E-Books werden automatisch auf das HTC-Smartphone übertragen.

HTC Watch

Eine digitale Videothek direkt auf dem HTC Smartphone! Hier können Filme gekauft oder für eine bestimmte Zeit ausgeliehen werden. Perfekt für einen gemütlichen Abend mit Freunden. Über DLNA lassen sich dann die Filme kabellos auf einen Fernseher übertragen.

Neben Klassikern wie »Die Unglaubliche Reise in einem Verrückten Flugzeug« findet man auch eine Auswahl an neuen Kinofilmen wie »Inception«, »Harry Potter« oder »Star Trek«. Demnächst werden auch 3D-Filme bei HTC Watch zu finden sein, die dann bequem auf dem HTC Evo 3D ganz ohne Brille angeschaut werden können.

HTC Hub

Um HTC-Smartphones und Tablets noch besser personalisieren zu können, hat HTC eine zentrale Bezugsquelle für verschiedene Inhalte eingerichtet: Skins, Hintergrundbilder, Klingel-, Weck- und Benachrichtigungstöne. Auch Plugins, die in HTC Sense eingebunden werden, können hier heruntergeladen werden. Zusätzliche Widgets wie Akku-Anzeige, Notizzettel oder Sanduhr erweitern ebenfalls den Funktionsumfang des Smartphones.

HTC Likes

Wie einsteigerfreundlich Smartphones von HTC sind, demonstriert HTC Likes. Hier werden die besten Apps und Spiele aus dem Android Market und die beliebtesten Erweiterungen für HTC Sense übersichtlich gelistet. Zusätzlich können Erfahrungen anderer Nutzer eingesehen werden. Eine große Hilfe für alle, die neu sind, in der Welt von HTC Sense und Android.

Tags :
    1. „Ein Advertorial – gebildet als Kofferwort aus engl. Advertisement (Werbung) und Editorial – ist die redaktionelle Aufmachung einer Werbeanzeige, die den Anschein eines redaktionellen Beitrages erwecken soll.“

      Quelle: Wikipedia

  1. Ich bin ein großer HTC fan und besitze unter anderm auch das tolle HD2.
    Aber die ganzen „Superlativen“ in diesem Text sind selbst mir, negativ aufgefallen.
    Billige Werbung ist das doch.

  2. Ich verstehe nicht was ihr alle ein Problem damit habt… Der Beitrag ist im Titel ja klar als Werbung gekennzeichnet.

    Abgesehen davon finde ich HTC-Smartphones eigentlich ziemlich gut, zumindest werde ich mir das Sensation XE kaufen :)
    http://goo.gl/Zp2r1

  3. HTC will keine Sau… ich lach mich tot…
    Ihr ****** wollt wirklich nur das eine Einheitstelefon. Wow, wie einfallsreich äh los.
    Es gibt noch andere Produkte als die von dem Apfelladen. Und die sind nicht automatisch schlecht nur weil kein Apfel drauf ist..
    HTC bietet weitausmehr Möglichkeiten bezüglich Personalisierung als ein iPhone.
    aber gut, das ist auch nicht schwer… ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising