500.000 Zugriffe auf Windows 8: Erste Reaktionen auf die Testversion

Windows8

Im Rahmen der Build Windows-Entwicklerkonferenz wurde die Testversion von Microsofts neuem Betriebssystem für die Öffentlichkeit freigegeben – und innerhalb von nur einer Nacht eine halbe Million Mal heruntergeladen. Microsoft-CEO Steve Ballmer freut sich über das große Interesse, sieht aber auch noch Entwicklungsarbeit auf das Unternehmen zukommen.

Auf der Build Windows-Entwicklerkonferenz 2011 gab Microsoft-Chef Steve Ballmer sein erstes Fazit zu dem neuen Betriebssystem bekannt. Demzufolge soll das Feedback auf Windows 8 bisher sehr gut ausfallen. Sowohl Pressestimmen als auch die Zugriffszahlen zeigen das starke Interesse an dem neuen System.

Auch angesichts des wachsenden Smartphone-Markts zeigt sich Steve Ballmer furchtlos. Stattdessen sieht er in dem neuen Betriebssystem die Chance, auf dem Tablet- und Smartphone-Markt mit seinen Konkurrenten gleichzuziehen. Immerhin sollen insgesamt 350 Millionen Rechner im kommenden Jahr mit Windows 8 bestückt werden. „Es gibt kein Handy, es gibt nichts auf Tablets, es gibt kein Betriebssystem auf dieser Erde, das sich 350 Millionen Mal verkauft – außer Windows.“, so Ballmer.

Dennoch räumte Ballmer ein, dass Microsoft noch einiges in die verschiedenen Live-Dienste und auch die Version für ARM-Systeme investieren müsse, bevor Windows 8 final unsere Rechner zieren kann.

Tags :
  1. Mit gefällt es nicht, eine Eirlegendewollmilchsau hat auch so ihre Nachteile.

    Das Metro-Design ist mit Maus und Tastatur ist nich wirklich produktiv. Möchte nicht wissen was für einen Wolf m an sich sucht wenn wirklich mal viele Programme + Links auf der Overfläche sind. Für Desktopcomputer nicht wirklich zu gebrauchen. Das beim Start-Menü immer nur der Metro ….. kommt, ich will den Menüpunkt Programme wieder haben. In dem kann man besser mit Subdirs seinen Rechner organisieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising