Ricoh GR Digital IV: Eine schnelle Kamera wird noch schneller

ricoh-a1

Die GR Digital IV von Ricoh arbeitet dank eines Zusatzsensors mit einem schnelleren Autofokus als das Vorgängermodell GR Digital III. Außerdem wurde die Displayauflösung auf über 1,23 Millionen Bildpunkte erhöht. Wie gehabt wurde wieder ein 28-mm-Festbrennweitenobjektiv mit f1,9 eingebaut.

Die Kompaktkamera Ricoh GR Digital IV nimmt mit ihrem 1/1,7 Zoll große CCD- Sensor Fotos mit 10 Megapixeln auf. Erstmals wurde der Sensor beweglich aufgehängt und dient damit der Bildstabilisierung.

Den Autofokus hat Ricoh ebenfalls verbessert und ihm einen Hilfssensor zur Seite gestellt, der mit seinen 190 Messpunkten die Motiv-Entfernung genau vermessen soll. Zusammen mit der üblichen Kontrastmessung auf dem Bildsensor soll die Kamera so in 0,2 Sekunden scharf stellen.

Das 3 Zoll große Display mit einer Auflösung von 1,23 Bildpunkten soll auch noch bei starker Sonneneinstrahlung gut abgelesen werden können. Neben dem traditionell schwarzen Gehäuse soll es auch eine limitierte Auflage mit weißer Gehäusefarbe geben. Die Kompaktkamera soll ab Mitte Oktober 2011 für rund 500 Euro in den Handel kommen. [Andreas Donath]

[Via Ricoh]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising