Nutzt selbst der Google-Chef Google+ nicht mehr?

larrypage[1]

Hier seht ihr die Google+-Seite des Google-CEO Larry Page. Wie man sieht, hat er bereits seit über einem Monat keinen neuen Beitrag auf seiner Seite verfasst.

Natürlich könnte Page auch einfach viel Wert auf Privatsphäre legen und daher seine Einträge nur für bestimmte „Circles“ veröffentlichen. Sehr wahrscheinlich scheint mir dieses Szenario jedoch nicht.

Bleibt zu hoffen, dass Google+ kein ähnlicher Social-Media-Fehlschuss wird, wie Buzz oder Google Wave. Sehr rosig sind die Aussichten im Moment jedoch nicht. Zu groß erscheint der Vorsprung, den Facebook mittlerweile aufgebaut hat. Nachdem der blaue Riese jetzt auch noch Googles Alleinstellungsmerkmale kopiert, bleibt nicht mehr viel übrig, um gegen Facebooks marktbeherrschende Position vorzugehen.

Google hätte die anfänglich große mediale Aufmerksamkeit zur Generierung neuer User nutzen müssen. Durch die undurchsichtige Einladungs-Politik wurde vielen Interessenten, die das Netzwerk weiter hätten wachsen lassen können, der Zugang verwehrt. [Klaus Deja / Kwame Opam]

[via NetworkWorld]

Tags :
  1. Der Artikel ist wieder Mist. 90% der Leute haben keinen einzigen öffentlichen Beitrag, daher gibt es keinerlei Anhaltspunkte, dass er nicht mehr aktiv ist.

    Außerdem ist Google+ immer noch Beta und somit sollte es nicht für alle zugänglich sein.
    Warum sollte Google dann ein Produkt bewerben, dass noch gar nicht fertig ist?

    Weiterhin hat Google+ sehr wohl Alleinstellungsmerkmale gegenüber Facebook.
    Facebook kopiert zwar die meisten Features, klatscht sie dann aber nur so hin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising