Gamer helfen mit Online-Spiel beim Kampf gegen AIDS

fold-it

Wissenschaftler haben ein Jahrzehnt damit zugebracht, den Aufbau eines Enzyms zu ermitteln, das eine entscheidende Rolle beim Kampf gegen AIDS spielt - und haben es schließlich doch nicht geschafft. Eine Herde Online-Gamer hat das Puzzlespiel nun in drei Wochen gelöst.

Das fragliche Enzym hört auf den Namen Mason-Pfizer Monkey Virus Retroviral Protease. Von seiner Deaktivierung versprechen sich Forscher einen Fortschritt bei der Entwicklung neuer HIV-Medikamente. Dazu muss aber zunächst bekannt sein, wie das Enzym aufgebaut ist und das herauszufinden gelang den Forschern bislang nicht. Genau die richtige Aufgabe für Foldit, eine 2008 entwickelte Software, mit der man die Strukturen diverser Aminosäuren spielerisch erkunden kann. Foldit wurde mit den vorläufig ermittelten Koordinaten des Monkey Virus Enzyms programmiert. Anschließend gelang es Gamern – die wenigsten von ihnen mit molekularbiologischer Ausbildung – den tatsächlichen Aufbau innerhalb von drei Wochen zu ermitteln.

Die ganze Studie findet Ihr in Nature Structure & Molecular Biology, hier als PDF. Ein spannendes Stück Wissenschaftsgeschichte, das auch zeigt, wie Forschung und Community gemeinsam an der Lösung großer Probleme arbeiten können. [Kwame Opam / Tim Kaufmann]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising