Gebt Euren USB-Sticks ein Zuhause in Memory City

memory-city

Speicher-Sticks und -karten sind überall. Im Rucksack, der Hosentasche, am Schlüsselbund, im Portemonnaie, in der Schreibtischschublade, auf dem Schreibtisch und so weiter und so fort. Bevor die Sache völlig außer Kontrolle gerät, solltet Ihr Euren Sticks ein Zuhause in Memory City verschaffen.

Memory City, das ist für USB-Sticks und Speicherkarten in etwa das, was das Spielzeugland in Pinocchio ist. Ein Ort, an dem die Sticks sein dürfen, was sie sind und ein sorgloses Leben führen. Und sie verwandeln sich nicht plötzlich in Esel, die Daten ruinieren.

Memory City beherbergt bis zu vier USB-Sticks, drei Kappen sowie je drei SD-Cards und mini-SD-Cards. Leider gibt es einen Haken: Das Teil dient nicht als Hub, was den Nutzwert mächtig mindert. [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via Design 3000, Oh Gizmo!, Holy Cool]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising