Wird Samsungs Bada bald Open Source?

Bada

Neben Android und Windows Phone 7 setzt der Elektronikriese Samsung auch das eigenentwickelte Betriebssystem Bada auf seinen Smartphones ein. Möglicherweise gibt es bei den Südkoreanern Pläne, das System im kommenden Jahr für Entwickler offen zu legen, um dadurch für eine größere Verbreitung zu sorgen.

 

Dies berichtet zumindest das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf eine nicht näher bezeichnete Quelle bei Samsung. Sollten die Pläne wirklich wahr werden, könnte Samsung Bada nicht nur als Alternative zu Android platzieren, sondern auch die eigene Abhängigkeit vom Google-System merklich reduzieren.

[via The Inquirer]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising