LaCie bringt erste externe Festplatte mit Thunderbolt-Anschluss

bigdisck640

Ziert Euer MacBook auch ein verwaister Thunderbolt-Port, an dem bislang bestenfalls mal ein Display hing - und das auch noch via Display Port? Vielleicht ist ja LaCies Little Big Disk etwas für Euch, eine externe Festplatte die Backups und andere große Datentransfers dank Thunderbolt zur Frage von Minuten statt von Stunden macht.

Little Big Disk besteht aus zwei Festplatten, die in einem Aluminium-Gehäuse wohnen. Die Laufwerke lassen sich als RAID 0 (Striping -> schneller) oder RAID 1 (Mirroring -> sicherer) betreiben. Little Big Disk ist mit einem Fassungsvermögen von 1 TByte (5400 RPM) für 400 Dollar erhältlich, alternativ mit 2 TByte (7200 RPM) für 500 Dollar. Die Datentransfergeschwindigkeit beträgt bis zu 190 MByte/s. Mit einer Little Big Disk alleine könnte Ihr die 10 Gb/sec, die Thunderbolt ermöglicht, also nicht ausreizen. Näher ans Limit kommt Ihr aber mit der für Oktober 2011 geplanten SSD-Version von Little Big Disk. Darüber lassen sich Daten mit 800 MByte/sec übertragen. [Sam Biddle / Andreas Donath]

[Via LaCie]

Tags :
  1. 1TB für 400$ find ich schon viel. Selbst wenn der TB-Chip 100$ kosten würde und die RAID-Geschichte nochmal 50$, dann bleiben immernoch 250$ für zwei 500GB Platten….

  2. Dass es Thunderbolt-Geräte wirklich gibt, glaub ich erst, wenn ich physisch eins gesehen habe. Das bleibt so ein Nieschenanschluss wie Firewire.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising