Säbelrasseln und Enterkommando: Wie die Piratenpartei wirklich ins Abgeordnetenhaus einzog

piratenpartei

Wie konnte die Piratenpartei ins Berliner Parlament einziehen? Ganz klar: Sie haben es geentert und ließen die anderen abgeordneten über die Planke gehen. So jedenfalls erzählt es Next Media Animation TV, ein taiwanesisches Animationsstudio, das News im Comic-Stil aufbereitet.

Im Clip ist zu sehen, wie die Piratenpartei stilecht mit Seeräuberhut und Säbeln den etablierten Parteien Ärger macht. Der Sprecher erklärt, dass die Piraten in Berlin für die Entkriminalisierung von Downloads, den kostenlosen Zugang zum Internet und die Legalisierung von Marihuana eintritt.

Außerdem soll eine gewisse SDP die Wahl gewonnen haben und wahrscheinlich mit den Grünen koalieren. Etwas bessere Recherche hätte dem News-Clip sicher gut getan, aber um Fakten und politische Analysen geht es sowieso höchstens an zweiter Stelle.

[via nma.tv]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising