Japan: Handys bald als Geigerzähler im Einsatz

radioaktiv

Seit dem Unfall im Atomkraftwerk Fukushima haben die Japaner besonders Angst vor radioaktiver Strahlung – verständlich. Daher will der japanische Mobilfunkanbieter NTT Docomo eine Handy-Hülle anbieten, die als Geigerzähler fungiert.

Die Hülle namens „Anti-Katastrophe“ soll mit eine Sensor und im Zusammenspiel mit einer App die Radioaktivität in der Umgebung messen und deren Intensität auf dem Handy-Display anzeigen. Vorgestellt werden soll das Accessoire auf der Elektronikmesse Ceatec in der Nähe von Tokio. Daneben seien auch Hüllen für die Messung des Alkoholgehalts im Atem oder der ultravioletten Strahlung denkbar.

[via gmx.net]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising