Bionische Hand zum Ausprobieren für Alle

virtulimb

Die Bionik ist eine faszinierende Wissenschaft, die hoffentlich die wenigsten von uns je benötigen werden. Aber eine Roboterhand nur durch die Kraft der eigenen Gedanken steuern zu können, das ist schon cool. Touch Bionics neue Virtu-LIMB lässt sich sogar ausprobieren, ohne dass man sie "installieren" muss.

Virtu-LIMB setzt Bewegungen entweder auf die mechanische Hand i-LIMB Ultra um oder zeichnet sie mit Hilfe einer Software als Hand auf ein Display. Das System basiert auf den selben myoelektrischen Signalen, die die bionische Prothese normalerweise von einem Patienten empfängt. Diese werden allerdings durch einen Computer gerouted und nicht durch eine operativ implantierte Prothese.

Die Tests taugen für mehr als nur zur Erheiterung von ein paar Nerds, die Terminator spielen wollen. Sie helfen dabei, die Muskeln zu identifizieren, von denen sich die myoelektrischen Signale am besten abgreifen lassen. Außerdem wird das Gerät zum Training von Patienten eingesetzt. [Kyle Wagner / Tim Kaufmann]

[Via Touch Bionics, Engadget, CNET]

Tags :
  1. Wir haben doch häufiger Videos eingebunden, in diesem Fall gab es nur keins. Hätten wir irgendeines mit den Prothesen genommen, hätte ihr geschrieben, dass es darum gar nicht ging, sondern um die Umsetzung der Bewegungen von virtu-limb auf die Prothese oder den Bildschirm. Oder etwa nicht?

      1. Weil die obigen Beiträge nicht der Versuch waren, konstruktive Kritik zu üben. Die wäre es gewesen, wenn jemand ein Video gefunden und gesagt hätte, hey, warum bindet ihr das nicht ein. So war es nur die (verklausulierte) Forderung nach einem Video, das es nicht gibt, oder der Versuch rumzustänkern. Und das ist beides nicht hilfreich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising