Lufthansa sagt Nein zu Handy-Telefonaten im Flugzeug

lufthansa-a380

Technisch ist es mittlerweile zwar durchaus möglich, die Passagiere mit dem Handy telefonieren zu lassen, ohne dass die Bordelektronik gestört wird. Wegen des zu erwartenden Geräuschpegels will man bei der Lufthansa aber auch weiterhin keine Telefonate an Bord erlauben. Über eine Freigabe von SMS denkt man indes nach.

Gegenüber der SZ sagte Lufthansa-Vorstand Carsten Spohr, dass man möglicherweise den Versand und Empfang vom SMS gestatten werde. Technisch sei man in der Lage, dies zu ermöglichen, ohne dass gleichzeitig das Telefonieren zugelassen wird. Dieses soll weiter verboten bleiben, denn die Passagiere würden es zu schätzen wissen, »dass es an Bord einen Ort der Ruhe« gebe.

Das kann man durchaus verstehen. Denn geht man mal von einem Mittelstreckenflieger wie dem A300 aus, in den 250 bis 300 Passagiere passen, dürfte eigentlich immer irgendwo ein Handy klingeln oder gerade gesprochen werden.

[Via sueddeutsche.de]

(Foto: Lufthansa)

Tags :
  1. Das Flugzeug ist der einzige Ort, wo niemand telefoniert. Und das soll auch so bleiben!! Ich schätze die Telefonruhe sehr und kann ungestört arbeiten… es kommen auch keine Emails rein :)

    1. +1
      Allerdings würde ich auch gerne noch mails abrufen können. Aber ich glaube, sobald Internet geht, läuft bei vielen wieder Skype und co.. von daher dann doch komplett weg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising