Apple lässt verlorener Prototyp keine Ruhe

medium_cava5_540x425

Der verloren gegangene Prototyp eines iPhone 5 beschäftigt nach wie vor die Polizei von San Francisco: Laut Cnet haben Beamte die Bar aufgesucht, in der das Smartphone verloren ging, und forderten die Überwachungsvideos vom 21. und 22. Juli an.

Der Besitzer hat die Aufnahmen herausgesucht und wollte sie den Polizisten geben, doch haben sich die Beamten seitdem nicht mehr gemeldet.

Auf Nachfrage von „Cnet“ wusste ein Beamter nicht über die Aktion Bescheid, er vermutete, dass das Vorgehen Teil einer internen Überprüfung der Vorgehensweise gewesen sein könnte.

Das Gerät selbst bleibt nach wie vor verschollen. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Cnet]

Tags :
  1. So ein bullshit…!

    Nach der Misere des iPhone 4 Proto. in der Bar damals, durften fortan alle iPhone protos außerhalb Cupertino nur mit speziellen codes die alle 5 min eingegeben werden mussten, da sonst ein alarm oder ähnliches ausgelöst wurde herumgeschleppt werden.

    Also ich glaube KAUM das jemand so ein Ding, wieder in einer Bar verliert ;)

    Alles nur gerede.

  2. Ich finde das ist mal wieder ziemlich verdächtig…
    Ganz zufällig wird kurz vor Ankündigung eines neuen iPhones oder iOS Devices, plötzlich eins von den Geräten in einer Bar verloren und man kann sich gaar nicht erklären wie das passieren konnte…

    Klingt für mich immernoch nach einer raffinierten PR-Masche um in die Medien zu kommen!

  3. Was die Geschichte aber unglaubwürdig macht, ist die „halbe Fahrt voraus“ die da betrieben wird. Hier mal bissel Polizei dann aber doch wieder nicht. Halbherzig ein Kommentar abgeben aber nicht wirklich etwas dazu sagen.

    Es macht den Anschein, als wolle man bewusst den Ball flach halten um selbst keine Straftat zu begehen (vortäuschen einer selbigen). Misslungenes Marketing?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising