Facebooks iPad-App ist fertig, wird aber nicht veröffentlicht

facebookipadapppreview_01

Auf die Facebook iPad-App warten wir nun schon eine ganze Weile. Laut Facebook-Entwickler Jeff Verkoeyen ist die App auch schon längst fertig. Angeblich verhindern Uneinigkeiten zwischen Apple und Facebook die Veröffentlichung.

Verkoeyen war acht Monate lang der Chef-Entwickler der iPad-App und sollte demnach wissen, worüber er da bloggt (Der Blog-Beitrag ist derzeit offline, nur ein Tweet zeugt noch davon). Verkoeyen schreibt, dass die iPad-App schon seit Mai 2011 fertig sei. Facebook verschiebe die Veröffentlichung aber immer wieder. Verkoeyen sagt, er sei deswegen so frustriert gewesen, dass er Facebook in Richtung Google verlassen habe.

TechCrunch berichtet, dass die App nicht online gegangen sei, weil Facebook und Apple sich nicht über die Integration des sozialen Netzwerks in iOS hätten einigen können. Zur Erinnerung: iOS 5 enthält neben vielen anderen Neuerungen eine Twitter-Integration, dank der man seine Zugangsdaten nur noch einmal in den iOS-Einstellungen hinterlegen muss. Dort können dann verschiedene, Twitter-fähige Apps darauf zugreifen. Vermutlich wollte Facebook eine mindestens ebenbürtige Integration erreichen.

TechCrunch geht davon aus, dass Apple Facebooks Bedingungen für die Integration nicht akzeptieren wollte und die Einbindung deshalb bislang unterblieb. Aus „Rache“ habe Facebook dann die eigentlich fertige iPad-App App nicht veröffentlicht. Wie es scheint müssen wir nun warten, bis Facebook die Arbeiten an seiner auf HTML5 basierenden, mobilen Web-Oberfläche beendet hat. Diese wäre direkt per Webbrowser zugänglich, was eventuelle Rücksichtnahme auf Apples Appstore-Zulassungsbedingungen überflüssig machen würde. Facebook hat zu dem Bericht keine Stellung genommen. [Kwame Opam / Tim Kaufmann]

[Via TechCrunch]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising