Gerücht: Super-Sprachsteuerung ist das geheime Killer-Feature des iPhone 5

iphone5assistant

Endlich mal ein neues Gerücht: 9to5Mac berichtet, dass eine neue, "Assistant" genannte Funktion das Killer-Feature des iPhone 5 sein wird. Dahinter verbirgt sich eine spektakuläre Spracherkennung, die Tastatureingaben ein gutes Stück weit überflüssig machen könnte.

9to5Mac will seine Informationen von Leuten erhalten haben, die „mit der Funktion und entsprechenden Fundstellen im SDK wohlvertraut“ sind. Demzufolge basiert Assistant auf der vom Unternehmen Siri entwickelten Spracherkennungstechnik. Apple hatte Siri vor einiger Zeit geschluckt:

„Assistant verarbeitet Befehle wie ‚Mache einen Terminen mit Mark Gurman um 7.30 Uhr‘, was einen Termin im Kalender erzeugt. Auch ‚Erinnere mich daran, Milch zu kaufen, wenn ich im Supermarkt ankomme‘ soll das iPhone 5 erkennen und in einen Eintrag in der neuen App Erinnerungen anlegen. Ein weiteres Beispiel wäre die iOS Maps App. Sie beginnt auf Zuruf von ‚Wie komme ich zur Allianz Arena?‘ automatisch mit der Navigation. Auch SMS und iMessages sollen sich über komplexe Sprachkommandos verschicken lassen, wie zum Beispiel ‚Sage Mark per SMS, ich komme später‘.“

Der Bericht von 9to5Mac lässt vermuten, dass Ihr Euch künftig im HAL9000-Stil mit Eurem iPhone unterhalten könnt. Ein Befehl wie „Schicke Adrian eine E-Mail“ führt dazu, dass das iPhone zurückfragt, welche der verschiedenen, im Adressbuch hinterlegten Adressen es verwenden soll. Freunde sollen sich auf diese Weise auch ausfindig machen lassen. „Wo ist Adrian“ zeigt ihn auf der Karte, vorausgesetzt, seine Sicherheitseinstellungen erlauben das.

Außerdem soll Wolfram Alpha Teil von Assistant sein. Wolfram Alpha ist das Equivalent zum nerdigen Freund, der dank Wikipedia auf dem Smartphone auf alles und jedes eine Antwort weiß. So könnt Ihr Euer iPhone nach dem Bruttosozialprodukt von Libyen fragen oder nach der Distanz zwischen Erde und Jupiter – Assistant schlägt die Antwort mit Wolfram Alpha nach und sagt sie Euch an.

Android hat ja schon eine ziemlich gute Sprachsteuerung, aber wenn Assistant hält, was 9to5Mac verspricht, dann wird uns das wohl einfach umhauen. Nicht mehr, nicht weniger. Ich kann kaum glauben, dass ein Stückchen Software vielleicht das coolste neue Feature des iPhone 5 sein wird. Aber wenn es dieses Stückchen Software ist – bitte sehr, ich freu‘ mich drauf! [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via 9to5Mac]

Tags :
  1. gääähn! Nicht dass man das schon genauso lange bei Androidsphones machen kann. Habs neulich erst getestet und es funktioniert erstaunlich gut. Nur mal ehrlich, wer hat schon lust dauernd mit seinem Telefon zu reden um es zu steuern?!? Im Auto bin ich mal auf die Erkennungsperformance gespannt, weil da tun sich die Geräte noch alle schwer ohne Nahbereichsheadset, dank der vielen teilweise recht lauten Nebengeräusche.

  2. Man merkt das ein Apple Jünger diesen Artikel geschrieben hat. Egal was die raus bringen es ist immer ein „Killer-Feature“ selbst wenn es das schon gibt oder total unnütz ist.

  3. Ich habe gehört das neue IPhone kommt mit einem Supdermakten Chip der die EEG Wellen von IPhone analysieren kann und man so mittels Gedanken das Hdndy bedienen Kann.

  4. Dann renne ich demnächst durch die Straßen und spreche vor mich hin „Wecker 1 Uhr nachts: Steh auf du faule Sau!“…. Wird sicher lustig *g*

    Es ist sicher ein nettes Feature aber als Killer-Feature, das einen umhaut, kann ich mir das echt nicht vorstellen. Dazu sind mir meine Einträge einfach zu privat. Denn was ich Tippe bekommt eigentlich keiner mit. Was ich spreche immer der gesamte Umkreis.

      1. Ich hab kein iPhone… ich meinte das ja auch ehr so, dass ICH was sage was bei ANDEREN in den Kalender geschrieben wird…. *g*
        Und da ist ein „Wecker 1 Uhr nachts“ sicher sehr spannend….

  5. Oha. Das dürfe vor allem in Büros und öffentlichen Plätzen ganz lustig werden, wo Leute eng bei einander stehen und über die Abendplanung sprechen – so sammelt man innerhalb kürzester Zeit dutzende Einträge in seinem Kalender. Definitiv Fortschritt! ;)

  6. Ähm, hier wird ja so getan als wenn das ganz was neues ist. Das kann sogar mein Auto, bzw. das Navi. Es erkennt sogar komplexe Straßennamen ohne zu Buchstabieren und normal gesprochen, genau wie Radiosender und MP3 Titelnamen. Und ich meine auch das Google die Sprachsteuerung vor kurzem geupdatet hat, auf meinem Android Handy funktioniert das auch sehr sehr gut. Sogar komplette Sätze werden fehlerfrei erkannt. Ich habe sogar mal ne SMS damit verfasst, fehlerfrei immerhin. Und man stelle sich vor, ich war ca. 3 Minuten total begeistert und habe es danach nie wieder benutzt weil es total sinnlos ist. Jedem das seine, aber in diesem Artikel macht sich der Autor einfach nur lächerlich. Denn was kann besser sein als eine fehlerfreie Sprachsteuerung? Eine Sprachsteuerung von Apple natürlich. Jetzt dürft ihr euch alle wieder ein neues iPhone kaufen, ist das nicht toll, mit Sprachsteuerung, it´s soooooo magic. Und es wäre dieses mal sogar wirklich magic, wenn es nur nicht schon jedes zweite andere Handy schon könnte, aber auch das kann man sich schönreden… warten wir´s ab!

    http://www.heise.de/ix/meldung/Berater-iPhone-Fans-leiden-unter-dem-Stockholm-Syndrom-882497.html

  7. Hört sich gut an. An die Sprachsteuerung werden die Leute sich in den nächsten fünf Jahren gewöhnen. Dann ist es sogar für User normal, die es jetzt noch als unsinnig ansehen. Und natürlich ist es auch gut, wenn die Technologie von verschiedenen „Mächten“ entwickelt / weiterentwickelt wird. Es ist recht banal zu sagen: Google hat das schon längst entwickelt, also ist es ab jetzt uninteressant.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising