Toilettenpapier: Erst bedrucken, dann benutzen

Toilettenpapier-Drucker

Man zerlege eine Hand voll CD-ROM-Laufwerke, zwei Drucker und ein Paar Inline Skates, nehme Schrauben, Scharniere und Gewindestangen aus dem Baumarkt sowie alte Flachbandkabel aus einem PC und etwas Holz – und erhält? Genau: Einen Toilettenpapier-Drucker.

Diese innovative und witzige Idee hatte Mario Lukas, der das Gerät für einen Bastelwettbewerb gebaut hat. Gesteuert wird das Ganze über ein Arduino-Board, das dem Drucker noch eine wirklich brauchbare Funktion spendiert: eine Netzwerkanbindung. Er kann somit zum Beispiel RSS-Feeds, Tweets oder Facebook-Nachrichten drucken. Der Kreativität was druckbare Text-Quellen betrifft sind laut Mario Lukas keine Grenzen gesetzt. Wie der Drucker funktioniert, zeigt das kurze Video:

[via makezine.commariolukas.de]

  1. man, das ist doch ein alter hut: nennt sich endlospapier drucker. „damals“ als man noch (wirklich) alles ausdruckte, brauchte man unmengen von papier. klopapier ist ja ungleich unstabiler als papier mit traktorunterstützung….

    PS: ich habe schon mehr als 10 kommentare geschrieben. aber jedesmal bekomme ich einen hinweis, dass es von der redaktion abgesegnet werden muss; damals auf deutsch, mittlerweile auf französisch.
    veröffentlicht wurde aber noch nie ein kommentar.

    1. Hallo Jo, ohne die Moderation von Kommentaren geht es leider nicht. Akismet sortiert zwar den größten Teil des Kommentarspams aus, doch ein bisschen rutscht leider durch. Da muss dann manuell freigegeben (oder gelöscht) werden.

      Dass *noch nie* ein Kommentar von dir veröffentlicht wurde, kann ich mir kaum vorstellen. Denn wir schauen uns jeden Kommentar an, der auf Moderation wartet und – so es sich nicht um Spam oder üble Beleidigungen handelt – schalten auch alles frei. Wenn das nochmal passiert, melde dich doch bitte unter redaktion(at)netmediaeurope.com, dann kann ich mal schauen, ob Akisment deinen Kommentar vielleicht direkt als Spam klassifiziert hat.

  2. Da hat sich doch wirklich jemand die Arbeit gemacht und einen Plotter für Toilettenpapier zu bauen…..
    Schade nur das er halt nicht wie ein richtiger Plotter arbeitet. Also doch mehr ein Produkt aus Müll für den Müll…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising