Unter dem Hammer: Eines der ältesten Autos der Welt wird versteigert

La Marquise

Der dampfgetriebene Oldtimer „La Marquise“ stammt aus dem Jahr 1884 – und ist immer noch fahrtüchtig. Nun soll das Auto im Rahmen einer Versteigerung in Hershey im US-Staat Pennsylvania einen neuen Eigentümer finden.

Dampfgetrieben, mit einer Spitzengeschwindigkeit von 60 km/h und ausgestattet mit vier Sitzplätzen war der Wagen zum Zeitpunkt seiner Herstellung der Höhepunkt der Technik. Heute hat der 2,47 Meter lange Oldtimer einen Wert von ungefähr drei Millionen Euro.

Angetrieben wir das Fahrzeug per Wasserdampf. Der Tank mit einem Fassungsvermögen von 150 Litern ist unter der Sitzbank eingebaut. Eine Füllung reicht für eine Fahrt von rund 35 Kilometern. Die Hinterräder von La Marquise werden über ein Gestänge ähnlich dem der Dampflokomotiven angetrieben, die Lenkung erfolgt über die Vorderachse.

Mit diesem Gefährt startete der ursprüngliche Besitzer des Automobils Albert de Dion 1887 im ersten Autorennen von Paris nach Versailles. Im Durchschnitt erreichte der Wagen dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 25 km/h, auf geraden Strecken brachte er es auf ungefähr 60 km/h.

Inzwischen hat der Oldtimer den vierten Besitzer hinter sich. Der fünfte wird am 07. Oktober gesucht.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising