Thunderbolt soll durch neue Kabel noch schneller werden

optthunder

Die meisten von uns konnten Thunderbolt noch nicht ausprobieren, aber Intel verspricht schon jetzt eine Leistungssteigerung für die Zukunft. Und das Beste daran: Die Ports müssen nicht erneuert werden.

Intel will künftig mit optischen Thunderbolt-Kabeln arbeiten, die Transfergeschwindigkeiten erlauben, die deutlich über denen der derzeit eingesetzten Kupferkabel liegen. Nach Angaben von Macworld werden die derzeitigen Thunderbolt-Ports nicht aktualisiert werden müssen. Künftig sollen längere Kabel und Übertragungsgeschwindigkeiten von 700 MByte pro Sekunde möglich werden.

Auch wenn diese Kabel vermutlich erst in wenigen Jahren erhältlich sind: Billig wird der Spaß nicht. Vielleicht werden dafür ja die aktuellen Kupferkabel nicht mehr so teuer sein. [Sam Biddle/ Andreas Donath]

Tags :
  1. Und was genau ist daran nun das neue? Thunderbolt wurde unter den Namen Light Peak entwickelt und wurde von vornerein für die Nutzung durch optische Kabel konzipiert. Es war damals eher die Neuigkeit, das man vorerst Kupferkabel nimmt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising