Ungewöhnliches Hauptgericht: Tanzender Tintenfisch auf Reis

Tintenfisch

„Odori-don“: So heißt eine japanische Delikatesse, bei der unter anderem ein tanzender Tintenfisch im Reisbett auf den Tisch kommt – tot natürlich.

Übergießt man den toten Tintenfisch mit Sojasoße, aktiviert das in der Soße enthaltene Natrium die Neuronen des Tieres – und bringt es damit zum Tanzen. Wer es runterbringt und drin behalten kann, dem möge es wohl bekommen!

YouTube Preview Image
Tags :
    1. Kannst du nicht lesen? Das Tier ist tot. Das ist keine quälerei. Die nerven reagieren nur noch. Das tier kriegt davon schon lange nichts mehr mit.

      Außerdem vllt ist es für dich quälerei, weil du nicht genau hinschaust, in Asien gehört sowas zur Tradition!

      1. Mal abgesehen davon, dass das Tier tot ist: Nur weil etwas zur Tradition gehört ist es dann keine Tierquälerei mehr? Die gebratenen, aber noch lebendig servierten Fische in manchen edlen Restaurans in China sind dann wohl auch keine Tierquälerei…

  1. Wäre eher sowas wie Toten schänden…. einfach mega wiederlich….. aber immer noch besser als einen halbgebratenen „lebenden“ Fisch zu essen….

  2. Da haben wir doch was ähnlich Beklopptes an unseren SchickiMicki-Destinationen:
    Zitronensaft auf Austern. Mit einem Unterschied, die Austern leben noch….

    1. Ich habe mal eine Dokumentation gesehen, wie Leute an einem Tisch, Gehirn von einem noch LEBENDEN Affen löffeln. Einfach schädeldecke weg und rein mit dem Löffel. Das is Quälerei!!

  3. Tierquälerei und Leichenschändung? Ihr habt sie doch nicht alle…
    Werdet erstmal erwachsen, bevor ihr mit solchen Worten um euch werft! Ihr meint auch in freier Wildbahn haben sich alle lieb, wa…

  4. Nur gut, das die hinteren Tentakel wußten das Sie sich fast nicht bewegen durften, weil sonst der schöne Tanz daneben gegangen wäre. Und zum Thema, zu mir hat auch schon meine Oma gesagt ;“Kind spiel nicht mit dem Essen rum.“
    Und was die Veganer angeht, wieso essen diese den armen Tieren die Nahrung weg ? Und bei den Fleischessern, da sage ich nur dazu ; Kein Tier findet so viel spaß am töten wie die spezies Mensch.

  5. Visitor,
    die hinteren Tentakel haben sich nicht bewegt, weil da keine Sauce draufgegossen worden ist.
    Ein Beweis, dass das Tier wirklich tot und die Muskelreaktion chemisch erzeugt ist.

    Ansonsten hast Du natürlich recht.

  6. tot..nicht tot..untot..chemie..biologie..glauben..wissenschaft..quälerei..spielerei..

    Fakt ist doch, das wir nicht wissen ob der Tintenfisch etwas merkt. Wir kennen nur nen Bruchteil unserer Ozeane. Die Glibberdinger da waren mir noch nie geheuer. ;-)

    Und das mit der Tierquälerei..wir Menschen existieren..das ist so traurig es klingt schon die größte Strafe für alles nicht-menschliche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising