Analyst: Microsoft erhält 444 Millionen Dollar Patentgebühren für Android

medium_ballmer

Die Tech-Analysten von Goldmann Sachs gehen davon aus, dass Microsoft im Geschäftsjahr 2012 444 Millionen Dollar an Patentgebühren für Android erhalten wird.

Goldman geht von 3 bis 6 Dollar aus, die je verkauftem Android-Gerät fällig werden. Die Gesamthöhe wurde anhand der mit Samsung, HTC und anderen Unternehmen getroffenen Vereinbarungen geschätzt.

Absolut gesehen sind die 444 Millionen Dollar eine ganze Stange Geld. Doch gemessen an Microsofts erwartetem Gewinn von 2,86 Dollar/Aktie nimmt sich der Android-Patentgebührenanteil (0,04 Dollar/Aktie) zierlich aus. Von dem Schaden, den das Android-Business Microsoft zufügt, gar nicht erst zu reden. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Business Insider]

Tags :
  1. demnächst sollte bmw von audi gebühr nehmen und marvel von dc oder der weihnachtmann vom osterhasen.
    geldgeile dummwixer allesamt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising