App Rentals: Ermöglicht Apple künftig Demo-Versionen von Apps?

apps-for-rent

Betas von iOS und iTunes sind immer wieder spannend. Spannend, weil Apple es schafft, Funktionen, die eigentlich sauber funktionieren müssten (zum Beispiel die Wiedergabe von MP3s ohne Knackser) außer Gefecht zu setzen. Spannend aber auch, weil man darin manche Spuren von neuen Features entdeckt. Jetzt wollen findige Bastler in der jüngsten iTunes-10.5-Beta Hinweise auf ein neues Feature gefunden haben, das sich App Rentals nennt. Es könnte nicht mehr und nicht weniger bedeuten als: Demo-Versionen für iOS.

App Advice wollen besagte Hinweise auf „App Rentals“, also Apps zum Leihen, gefunden haben. Diese deuten angeblich darauf hin, dass besagte Apps nach Ablauf der Leihfrist automatisch wieder vom Gerät entfernt werden. Es ist aber nicht die Rede von Trials, echter App-Miete oder Preisen.

Es macht keinen Sinn, eine 99-Cent-App zu mieten. Mieten machen nur Sinn bei teuren Programmen wie zum Beispiel Navigon oder Teamviewer HD. Oder? Vielleicht steckt ja ein Modell dahinter, bei dem man 99-Cent-Apps für einen Tag mieten kann, um sie zu testen. App mieten, Deadline erreichen und sich dann entscheiden, ob man die App kaufen oder löschen müsste – das ergäbe einen Sinn. Mal gespannt, ob’s auch so kommt. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via App Advice, Cult of Mac]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising