Japaner laden Handy-Akku in 10 Minuten komplett auf

battery

Auf der japanischen CEATEC-Messe haben NTT Docomo und NEC eine Technik vorgestellt, dank der man einen Lithium-Ionen-Akku innerhalb von 10 Minuten voll aufladen kann.

Wie Engadget berichtet steckt der Akku bislang in einem externen Akkupack und nicht direkt im Handy. Aber wenn er leer ist, wird er mit 6 Ampere aufgeladen, wodurch sich der Ladevorgang beträchtlich verkürzt. Gängige Akkus arbeiten lediglich mit ungefähr einem halben Ampere. Mehr ist bislang über den Wunder-Akku noch nicht bekannt. Verdammt, warum bekommen die Japaner die coolen Handy-Neuerungen immer als erste? [Adrian Covert / Tim Kaufmann]

[Via Engadget]

Tags :
  1. Hier geht es nicht um einen normalen Handy-Akku, sondern einen speziellen extra dafür entwickelten. Und die Frage ist auch nicht ob es technisch machbar ist einen Akku schnell zu laden, das war noch nie das Problem, sondern ob der Akku das ganze auch mitmacht auf Dauer und wie billig das ganze zu produzieren ist. Auf die Idee mehr Leistung reinzupumpen sind schon mehrere gekommen…
    Der Text liest sich Gizmodo-typisch so als ob man nur einfach ein neues Ladegerät kaufen müsste und schon wäre das alles möglich…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising