Origo 3D-Drucker: Spielzeug zum Selbstentwerfen

origo_3D-drucker

Die neu gegründete Firma Origo will den Spielzeugmarkt revolutionieren. Mit einem 3D-Drucker, der Kunststoff-Modelle anhand von Zeichnungen gestalten kann – recyclebar selbstverständlich.

Bislang ist der 3D-Drucker für Kinder lediglich ein Konzept, in Kürze soll er aber tatsächlich auf den Markt kommen. Origos Ziel ist es, einen 3D-Drucker für Kinder um die 10 Jahre zu entwickeln, der es ermöglicht, Zeichnungen auf Tablets als reale 3D-Objekte auszudrucken. Das hierfür verwendete Material soll wiederverwertbar sein.

Laut Hersteller wird der Drucker etwa dreimal so groß wie eine Xbox 360, der Preis wird sich um den der Spielkonsole bewegen.

Warum der 3D-Drucker allerdings gerade für 10jährige Kinder sein soll, hat die Firma bislang nicht erklärt.

Tags :
  1. Wieso gerade für Kinder um 10 ? Na ganz einfach, weil die Ihren Eltern dann schon regelrecht auf die Nerfen gehen können. Wäre der Drucker für ältere Kinder, dann müsste auch sicherlich sehr hohe Qualität dahinter stecken, denn das erwarten die heutigen Kinder und bei dem Preis, na ja erwarten die bezahlenden Eltern auch sicherlich eine gewisse Qualität. Wenn es aber für 10 jährige Kinder ist, dann muss anscheinend die Qualität nicht so groß (genau) sein.

  2. Hoffentlich wird daraus einmal ein erwachsenes Produkt, mit dem man dann auch Gehäuse massgeschneidert herstellen könnte. Dazu noch ne Online-Plattform für entspr. Elektronik, zusammensteckbar wie Apps;-) Und ferig ist das Wunsch-Gadget:-)

  3. Dann würd ich mir als allererstes eine neue iphonehülle machen und danach jedemenge verlorene teile ersetzen. Sowas würde sicher auch den modellbaumarkt revolutionieren^^

  4. Die Idee ist super. 10jährige haben genau das richtige Alter für 3D-Druck: sie sind geschickt genug und feinmotorisch soweit, solche Geräte bedienen zu können UND sie sind noch verspielt genug für die besten 3D-Druck-Ideen! Perfekt.
    Ich bin gespannt, wann es endlich soweit ist mit Fab at Home für Kids!

  5. Das ist ja eine geniale Idee. So einen Drucker sollte ich mir auch mal holen. Da kann man sicher tolle Ideen umsetzen und auf Kundenwunsch personalisieren. Gibt es mittlerweile einen Nachfolger?

    Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising