Europarecht sorgt für neuen iPhone-Adapter

apple-micro-usb-adapter__1_

Die Europäische Kommission hat Handyhersteller verpflichtet, einheitliche Schnittstellen in ihre Produkte einzubauen, damit sie mit den gleichen Ladegeräten benutzt werden können. Das stellte Apple vor ein kleines Problem, das nun elegant gelöst wurde.

Apples iOS-Geräte verfügen über einen Anschluss, der inkompatibel mit den Steckern anderer Hersteller und auch mit den Vorstellungen der Europäischen Kommission ist. Letztere fordert Micro-USB-Buchsen zum Aufladen der Handys. Apple hat deshalb allerdings nicht sein Gerätedesign über den Haufen geworden, sondern schlicht einen Adapter entwickelt.

Der iPhone-Adapter mit Micro-USB-Buchse erfüllt offenbar die Forderung, dass Handys über diese Buchse verfügen müssen. Es wird wohl eines der unnötigsten Zubehörteile werden, die für das iPhone 4S erhältlich sind. Preis: 9 Euro. [Andreas Donath]

[Via 9to5 Mac, Apple]

Tags :
  1. Wieso denn unnötig? Zum Glück brauch man für sein Apple Gerät jetzt nicht mehr ein extra Kabel, sondern kann ein Universalkabel für alle Gadgets benutzen, wie bei anderen Herstellern schon lange…frage mich sowieso warum Apple das nicht als Standard im iPhone 4S hat…

    1. und wenn ich mal bei verwandten oder freunden bin und die haben nur nokia handys oder se handys. man muss ja dann den adapter bei sich haben. erfüllt nicht den sinn der regelung

  2. Es ist einmal von Mini- und einmal von Micro-USB die Rede. Es ist aber Micro vorsgeschrieben, was Apple somit ja auch erfüllt. Also da sollte man schon differenzieren.

  3. Wenn man darüber auch syncen könnte wäre das ja absolut großartig. Endlich keine extra Apple-Kabel für 20 oder 30 Euro mehr kaufen mussen.

    1. IOS 5 = WLAN-sync =)
      nix mehr mim Kabel und wie Hugo schon sagt kann ich mir das als äßest nützlich fürs auto vorstellen.

      Bestes Beispiel -> ich hab keene fleppen und meene Jumpels keene ordentliche Mucke aufm Handy = Kabel gezückt iPhone ran und jut is =)

  4. Allerdings ist das aber eine Frechheit, wenn der Adapter extra kostet und nicht im Lieferumfang enthalten ist. Erfüllt damit meiner Meinung nach nicht die EU Vorschrift.

  5. „Das stellte Apple vor ein kleines Problem, das nun elegant gelöst wurde.“

    Äh, nicht wirklich oder? Also mich überrascht es nicht das Apple so eine Lösung entwickelt hat und ich glaube auch kaum das diese Lösung Apple vor ein ernstes Problem gestellt hat. Den Adapter haben die sicher schon vor Monaten entwickelt gehabt und um nun nicht beim neuen iPhone in neue Kritik zu geraten, war das ein idealer Zeitpunkt das Ding zu vertickern.
    Ärgerlich nur, dass man nicht einfach eine reine USB ladeschnittstelle geliefert hat zusätzlich zum Dock Connector. Noch ein Adapter mehr.

  6. „Es wird wohl eines der unnötigsten Zubehörteile werden, die für das iPhone 4S erhältlich sind.“
    Was für eine dumme Bemerkung! Ich wünsch dir ein Wochenende mit 20 Android Benutzer und du hast dein Ladekabel daheim vergessen! Dreckiger N00b!

    1. Dumm nur wenn man auch diesen Adapter vergessen hat. ;) Sinnvoller wäre es, wenn es direkt am Gerät diese Schnittstelle geben würde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising