Samsung schießt sich selbst ins Knie: Hersteller will Verkaufsverbot für iPhone 4S

iphone-4s-01

Und weiter geht’s im Ring: Im Streit mit Apple will Samsung den Verkauf des neuen iPhone 4S in Italien und Frankreich verhindern. Heute möchten die Südkoreaner eine einstweilige Verfügung gegen Apple in Paris und Mailand beantragen.

Als Grund führt der Elektrohersteller an, dass Apple gleich zwei seiner 3G-Mobilfunkpatente „massiv“ verletzt habe. Außerdem kündigte der Konzern an, das Verkaufsverbot auf andere Staaten ausweiten zu wollen. Laut der Korea Times stehen sich die Unternehmen inzwischen weltweit in mindestens 23 Verfahren gegenüber.

Besonders bizarr wirken die Gefechte der beiden Konzerne vor dem Hintergrund, dass Samsung derzeit Apples größter Zulieferer für elektronische Bauteile ist. So soll unter anderem der A5-Prozessor des iPhone 4 von Samsung stammen. Der koreanische Hersteller möchte also ein Smartphone verbieten, dessen Chip aus dem eigenen Haus kommt.

Tags :
  1. ich frage mich echt langsam ob ihr nicht von apple finanziert werdet. wenn apple sowas macht dann kommen nie so sprueche. man man journalisten und apple, das ist echt eine sache die verboten werden sollte,

  2. Ähm, Apple schwenkt doch bereits seit Wochen auf neue Hersteller um und lässt Samsung auslaufen. Was bereits verkauft ist, ist verkauft und in Zukunft wird Apple andere Hersteller nutzen. Somit hat Samsung doch 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen, dirketer Mitbewerber Apple ausgestochen und die Mitbewerber auf dem Halbleitersegment ebenfalls…

  3. Was der Autor hier vergisst: es ist für Samsung nicht relevant, ob das iPhone 4S in Italien oder Frankreich verboten wird, weil langfristige Liefertermine erfüllt werden müssen. Das heißt Samsung hat sein Geschäft schon gemacht. Apple muss das erst noch tun…

  4. @zzt: Keine Sorge, das hat der Autor nicht vergessen.;-) Ich gehe allerdings davon aus, dass auch andere Hersteller und potentielle Abnehmer von Samsung-Bauteilen schlucken werden, wenn Samsung seinen Kunden verklagt.

    @Alex: Wir kennzeichnen bezahlte Inhalte und schlagen uns auf keine Seite. Auch unsere Berichterstattung über Apple ist selbstverständlich nicht frei von Kritik.

    Dass wir aber über Apple berichten – besonders in der Zeit vor und nach einem wichtigen Presseevent – ist denke ich verständlich. Persönlich fände ich es einfach schade, wenn ich weder das iPhone 4S noch das Galaxy Tab 10.1 je in den Händen halten dürfte – du etwa nicht?

    @Frank: Welche Informationen würden dem Artikel denn mehr Tiefe verleihen? Für konstruktive Kritik sind wir selbstverständlich immer offen.

    1. Verstehe den ersten Punkt nicht so richtig. Wieso sollten andere Abnehmer von Samsung-Teilen schlucken müssen? Das eine hat doch mit dem anderen gar nichts zu tun, sondern käme anderen Abnehmer sogar eher entgegen…

      Nebenbei werdet ihr wohl kaum abstreiten wollen, dass eure Apple-Berichterstattung auf GIZMODO mehr als im Vordergrund steht/präferiert wird und ich muss Alex dahingehend auch recht gegen.

  5. Wenn es für Samsung lokrativer ist die eigenen Produkte zu verkaufen als Bauteile für Apple zu liefern, warum sagt Samsung nicht einfach: f** you Apple, ihr bekommt von heute auf morgen nix mehr von uns.

  6. Ich habe eine Kritik.
    Eure Article würden an Seriosität gewinnen wenn auch euch klar werden würde das es sich nicht um private Fehden handelt sondern Apple und Samsung beide auf der Business Ebene handeln.

    Wenn man das weiss und versteht ist nichts mehr bizarr oder ungewöhnlich am verhalten der Unternehmen. Bis auf egozentrische Chefs die sehr selten sind (nicht mal Stevie ist einer) ist kein Unternehmen so doof aus persönlichen gründen einen Handelsabschluss abzuweisen.

    Warum sollte Apple trotz klagen nicht auf Samsungs Fabriken zurückgreifen? wieso sollte Samsung nicht Apple als Kunden akzeptieren?
    Sandkasten-Kindergarten-Streitereien kann man sich iM Privaten erlauben und wer will auch mit seinen Kollegen.

    Aber im Business bleibt das Persönliche aussen vor.
    Wäre gut wenn ihr diesen Umstand mal berücksichtigen würdet.

  7. Bin mal gespannt was aus Samsung und Google wird. (das neue Nexus, etc..)
    Gott ich freu mich grad so, in zwei-drei Tagen hab ichn Galaxy S2. =)

  8. Wenn Apple demnächst für jedes verkaufte Telefon Lizensgebühren zahlen muss, macht Samsung sicher keinen verlust ;)
    Außer, Apple erfindet den Mobilfunkstandard neu

  9. Samsung hat vor einiger Zeit Apple angeboten funktionen im Tab abzuschalten und für Patente Lizenzgebühren zu zahlen um einen Einigung im Tab-Streit herbeizuführen.

    Apple hat das Angebot abgelehnt und muss daher ‚überzeugt‘ werden das Angebot anzunehmen.

  10. Apple rocks. Sobald Windows 8 (samt Tablet-Anpassung) auf den Mobile Devices kommt, wird Android keine Rolle mehr spielen. Dann gibt es, wie zuvor, nur noch Microsoft und Apple. Mwuahaha. Mark my words.

  11. Zu erst war ich durch diesen Artikel angepisst, da böses über den Apfel meist im keim erstickt wird aber GOTT SEI DANK, die kommentare gaben mir hoffnung das nicht alle Sekten Mitglieder von Apple jeden scheiss glauben… Apple bezieht teile von Samsung, htc und Sony…. und alles wird von Foxconn (eine rießen Firma im lande eines Landes in China hergestellt [momentane Selbstmord Rate 2011 steht bei nur 280 Personen])
    Aja geiles design und so …. http://www.chip.de/news/Apple-Design-Verdaechtig-gut-von-Braun-gelernt_42021856.html

  12. Zu erst war ich durch diesen Artikel angepisst, da böses über den Apfel meist im keim erstickt wird aber GOTT SEI DANK, die kommentare gaben mir hoffnung das nicht alle Sekten Mitglieder von Apple jeden scheiss glauben… Apple bezieht teile von Samsung, htc und Sony…. und alles wird von Foxconn (eine rießen Firma im lande eines Landes in China hergestellt [momentane Selbstmord Rate 2011 steht bei nur 280 Personen])
    Aja geiles design und so …. http://www.chip.de/news/Apple-Design-Verdaechtig-gut-von-Braun-gelernt_42021856.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising