Stündlich 2.000 Vorbestellungen des Kindle Fire: Fegt Amazon Apple vom Thron?

Kindle Fire

Noch nicht mal auf dem Markt, geht Amazons Tablet schon weg wie warme Semmeln. Verschiedenen US-Medien zufolge soll es 2.000 Vorbestellungen pro Stunde geben. Damit könnte uns der bisher größte Tablet-Launch bevorstehen.

Wie die Webseite „Cult of Android“ berichtet, gibt es derzeit täglich rund 50.000 Vorbestellungen des neuen Tablets, das ergibt einen Durchschnitt von 2.000 Bestellungen die Stunde. Wenn es so weitergeht, hätte Amazon zum Release des Tablets schon 2,5 Millionen Bestellungen eingesackt – und damit um einiges mehr als das iPad und iPad 2.

Auch Amazons neue Ebook-Reader dürfen sich über reges Interesse freuen. Bis jetzt sollen rund 20.000 Vorbestellungen für den Kindle touch und 12.000 für den Kindle touch 3G eingegangen sein.

Tags :
  1. Das wuerde heissen, dass Amazon, wenn es wirklich stimmt, dass sie pro Kindle Fire etwa 50 Dollar Verlust machen, erstmal 100.000.000 verlieren. Nicht schlecht Herr Specht.
    Mal sehen ob diese Taktik aufgeht. ;)

  2. …. Und sie oft konnte man bei Apple vorbestellen ?? Ihr seid doch deppen Leute ihr vergleicht ein Sprinter mit einem Marathon Läufer…

    Und nur für euer dämliches Protokoll, Apple konnte die ersten Wochen die Nachfrage des iPad nicht annähernd decken, ich hab sofort als das iPad 2 rauskam online bestellt und erst einen Monat später das gerät erhalten… Also wenn ihr vergleichbare Werte wollt müsst ihr die ersten Monate vergleichen

  3. Hier werden a) Äpfel mit Birnen verglichen, sprich Wachstum mit Umsatz und b) das was Joel sagte.

    Und falls sich mal jemand Infos zum Kindle Fire durchgelesen hat wird schnell klar, dass die Marketingstrategie nicht auf operativen Erfolg mit den Geräten selbst abzielt und warum das so ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising