Sony will Joint Venture mit Ericsson beenden

Sony_Ericsson_Xperia_Play_Test_Gizmodo

Nach Informationen des Wall Street Journals will Sony seinen Partner Ericsson auszahlen und die volle Kontrolle über Sony Ericsson übernehmen.

Sony und Ericsson sind zu gleichen Teilen an dem Joint-Venture beteiligt, das 2001 entstand. Den Quellen des WSJ zufolge würde Sony rund 1,7 Milliarden Dollar zahlen, um es zu beenden und sich den Smartphone-Hersteller einzuverleiben. Sony-Chef Howard Stringer will den Deal demnach so schnell wie möglich abwickeln.

Offizielle Kommentare zu den Trennungsgerüchten gibt es nicht. Immerhin bemerkte aber Sony Ericssons CEO Bert Nordberg vor kurzem, sein Unternehmen stünde Sony näher als Ericsson. Kein Wunder, die Schweden sind in erster Linie ein Netzwerkausrüster, während Sony wie Sony Ericsson Geräte für Endkunden herstellt.

[Via ITespresso.de, Wall Street Journal]

Tags :
      1. Natürlich nicht. Als jemand, der jeden Tag das aktuelle Jahr tippt, hatte ich augenscheinlich Probleme, vom bekannten Tippmuster abzuweichen und eine 1 durch eine 0 zu ersetzen :(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising