Windturbine leistet 20kW – fliegend!

makaniu640

Egal wie hoch man ein Windrad baut, es kann die starken Winde nicht nutzen, die ungefähr 400 Meter über dem Boden herrschen. Deshalb hat Makani Power mit der Wing 7 ein fliegendes Windrad gebaut.

Die Wing 7 hat eine Spannweite von acht Metern und wiegt dank einer ausgeklügelten Kohlefaserkonstruktion gerade einmal 59 Kilogramm. Über ein Kabel wird die Wing 7 mit ihrer Bodenstation verbunden. Bei einer Windgeschwindigkeit von 35km/h leistet das fliegende Windrad 20kW.

Die Wing 7 startet senkrecht, wobei sie von der Bodenstation mit Strom versorgt wird, der die Rotoren antreibt. Wenn sie ihre Arbeitshöhe von 450 Metern erreicht hat, geht sie in den Segelflug über und erzeugt Strom. Die Rotoren lassen sich auch dazu nutzen, die Wing 7 abzubremsen und sie auf eine niedrigere Flughöhe zu bewegen.

In vielerlei Hinsicht verhält sich das von Makani Power entwickelte System wie eine konventionelle Turbine, sieht man einmal davon ab, dass die beweglich gelagerten Flügel nach Erreichen der Arbeitshöhe selbst zu Turbinenblättern werden. Dadurch liegt die Leistung pro Kapazitätseinheit beim doppelten eines konventionellen Windrades. Bis 2013 will Makani die Leistung der Wing 7 steigern, ab 2015 soll das Gerät marktreif sein. [Andrew Tarantola / Tim Kaufmann]

[Via Makani Power, Popular Mechanics]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Nette Idee, aber mehr auch nicht.

    Solange der Preis pro Kilowatt Leistung nicht unter der einer konventionellen WKA liegt ist das uninteressant. Neuste Offshoreanlagen haben eine Leistung von 7500 kW. Die Bestrebungen gehen sowieso dahin wenige grosse Anlagen anstelle vieler kleiner Anlagen aufzustellen.
    Bauen kann man vieles, aber am Ende wird sich immer die wirtschaftslichste Variante gegen die schönste durchsetzen.

  2. Man stelle sich auch mal vor wenn das Gerät 10x so groß ist wie jetzt und hat dann einen defekt. Dann knallt das Teil nicht nur irgendwo auf den Boden sondern ist auch kaputt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising