Microsofts Cloud-Service schneller als die Konkurrenz

azzure[1]

Google und Amazon bekommen die meiste Aufmerksamkeit wegen ihrer Rechenzentren für Cloud-Services. Trotzdem gibt es einen lachenden Dritten, der schnellere Server als die beiden marktführenden Internetgiganten zur Verfügung stellt: Microsoft.

Laut Ars Technica bietet Micrsofts Azure Cloud konstant kürzere Ladezeiten als Amazons EC2 oder Googles App Engine. Für den Test betrieb Compuware ein Jahr lang einige Businessanwendungen auf den Systemen der drei Cloud-Provider. Google belegte den zweiten Platz und Amazon musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

Das Ergebnis erhält einen besonderen Stellenwert, da Microsoft in seinem kommenden Betriebssystem verstärkt auf Cloud-Services setzen will. [Klaus Deja / Adrian Covert]

[via Ars TechnicaGeek]

Tags :
  1. interessant wären angaben zu „traffic“, also mit welchen mengen an anfragen, datentransfervolumina etc. die drei cloud-services fertig werden müssen. würde mich nicht wundern, wenn amazon und google da einfach mehr zu leisten haben. dann wäre spannend, wie sich das bei microsoft entwickelt, wenn die cloud tatsächlich über windows und office365 mal so richtig stark beansprucht wird…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising