Bookeen: Neuer E-Book-Reader mit Hochgeschwindigkeits-Display

odyssey

Bislang ist Bookeen, ein französischer Hersteller von E-Book-Readern, in Deutschland noch weitgehend unbekannt. Das dürfte sich bald ändern. Denn Bookeen hat seinen neuen E-Book-Reader Cybook Odyssey präsentiert – und der kommt mit einem ungewöhnlichen Display daher.

Dabei handelt es sich um ein 6 Zoll großes E-Ink-Pearl-Display mit der zForce Touchscreen-Technologie, die auch in den E-Readern von Sony steckt. Sie sorgt dafür, dass man den Reader bequem mit Touch-Eingaben steuern kann. Besonders spannend ist das beim Scrollen durch Webseiten, das der Cybook Odyssey dank dem High Speed Ink System von Bookeen ebenfalls hinbekommen soll – und zwar sehr flüssig, wie der Hersteller verspricht. So lassen sich beispielsweise Bücher aus dem Projekt Gutenberg problemlos im Netz lesen.

Im Inneren werkelt ein Cortex A8-Prozessor von Texas Instruments. Neben dem agilen Display trumpft das Gerät Bookeen zufolge mit einer intuitiven Multi-Touch-Steuerung, Tasten zum Umblättern und ergonomischen Rückmeldungen auf.

Büchernachschub kann via WiFi beschafft werden.

Der Cybook Odyssey soll in einigen Wochen in den europäischen Handel kommen. Der genaue Termin und Preis für den E-Reader sind bislang noch nicht bekannt.

Tags :
  1. der preis ist das schlüsselargument für oder gegen das gerät – es hat immerhin kein eigenes ökosystem ala amazon im rücken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising