Zielen, Werfen, Fotografieren: Der Panoramafotoball

throwable_camball

Wissenschaftler der Technischen Universität in Berlin haben einen Ball entwickelt, der mit einem einzigen Schuss ein 360 Grad Panorama aufnimmt, wenn man ihn in die Luft wirft.

Im Ball stecken 36 Zwei-Megapixel-Kameras aus Handys, die gleichmäßig auf der Oberfläche des im 3D-Druckverfahren hergestellten Gehäuses stecken. Ein Beschleunigungsmesser im Inneren stellt fest, wann der Ball beim Werfen seinen Zenit erreicht hat und löst alle Kameras mit einem Schlag aus.

Die Bilder werden dann zusammen gerechnet zu einem Panoramabild und können über USB aus dem Ball herunter geladen und zum Beispiel in einem Panoramaviewer angesehen werden.

Die Throwable Panoramic Ball Camera wird seit 2010 entwickelt. Das Ganze begann als Forschungsprojekt doch nun wollen es die Entwickler im Dezember 2011 auf der Siggraph Asia 2011 präsentieren.

Da die Aufnahme bei relativer Ruhe aufgenommen wird, kommt es kaum zu Verwacklern. Außerdem entsteht kein Ghosting-Effekt, da alle Bilder in einem Moment aufgenommen werden. [Andrew Liszewsk / Tim Kaufmann]

[Via Jonas Pfeil, SlashGear, Bilder und Video: Jonas Pfeil / CC BY-NC 3.0]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising