Fujifilm X10: Zoom und Lichtstärke im Retrogewand

X10

Retro ist in. Das beweisen derzeit nicht nur viele Apps, die Fotos aussehen lassen, als wären sie mit einer 50 Jahre alten Kamera geschossen worden, sondern auch der Hype um das Release von Fujis "Retrokamera" X100. Doch nicht viele sind bereit, rund 1100 Euro für eine Kompaktkamera im Retro-Design hinzulegen. Die im November auf den Markt kommende Fujifilm X10 sieht zwar etwas weniger wie eine Sucherkamera aus den Sechzigern aus, ist aber auch deutlich günstiger als ihr Schwesternmodell, und besitzt einige nette Extras.

So bietet die neue X10 von Fujifilm ein besonders lichtstarkes Objektiv mit Vierfachzoom. Die Blendenöffnung beträgt 2,0 im Weitwinkelbereich und immer noch sehr starke 2,8 im Telebereich. Der eingebaute 12 Megapixel CMOS-Sensor ist mit einer Größe von 2/3 Zoll schön groß und soll so auch bei etwas schlechteren Lichtverhältnissen helle und vor allem rauscharme Fotos liefern. Die Empfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 100 bis zu 12 800.

Auch Makroaufnahmen lassen sich mit der Kamera schießen, wobei man bis zu 1 Zentimeter an das Objekt herangehen kann. Filmen lässt sich in Full-HD (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde, Stereoton und im H.264-Format. Der Zoom kann beim Filmen auch verwendet werden. Zudem ist ein High Speed Video-Modus, bei welchem bis zu 200 Bilder/Sek. möglich sind, verfügbar.

Serienbildaufnahmen lassen sich natürlich ebenfalls mit der X10 machen. Dabei schafft die Retro-Kamera im schnellsten Modus flotte 10 Fotos innerhalb einer Sekunde. Ein weiteres nettes Feature: Der Ring für den manuellen Fokus fungiert auch als Ein- und Ausschalter.

Auch wenn die Fujifilm X10 als kleine Schwester der X100 gilt, so kostet sie mit knapp 600 US-Dollar soviel wie eine Einsteiger-DSLR. Für Liebhaber des Retro-Designs oder ambitionierte Fotografen, welche nicht immer die große Spiegelreflexkamera überallhin mitnehmen möchten, ist die Kamera aber sicherlich eine Überlegung wert.

[via neuerdings, Fujifilm]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising