3D Vision 2: Nvidia verspricht neues Film- und Gaming-Erlebnis in 3D

Asus VG278H mit Brille

Der Grafikkartenhersteller Nvidia läutet die zweite Runde des stereoskopischen 3D ein. Dabei verspricht der Hersteller verkleinerten Lichteinfall, hellere Bilder und verringerten 3D-Ghosting-Effekt – auch auf der Konsole.

Auf eine grundlegende Überarbeitung seiner Technik verzichtet Nvidia. Stattdessen setzt der Hersteller auf eine Verbesserung der altbekannten Shutter-Technologie – die aber mit bisherigen 3D-Spielen, Brillen und Bildschirmen kompatibel bleibt.

Ins Auge stechen vor allem die neu designten, größeren Shutterbrillen. Hier gewährleistet Nvidia dank Druckpolstern aus weichem Verbundstoff ein angenehmes Tragegefühl. Das Material der Brille ist biegsam und lässt sich optimal mit Gaming-Kopfhörern verbinden. Das eigentliche Highlight ist aber das erweiterte Blickfeld des Nutzers durch die 20 Prozent größeren Gläser. So soll Nividas 3D Vision 2 dann auch auf 27-Zoll-Monitoren zum Einsatz kommen. Die modifizierte Form der Brille kann außerdem störende Lichtquellen ausschalten.

Zeitgleich mit den neuen Shutter-Brillen kommen außerdem die ersten Monitore auf den Markt, welche die LightBoost-Technologie unterstützen. Diese Display-Technologie erhöht die Helligkeit der üblicherweise dunklen 3D-Bilder, indem die Bildschirmhelligkeit des Monitors mit der neuen Brille von Nvidia synchronisiert wird. Auch der Ghosting-Effekt soll solcherart minimiert werden. Der Hersteller verspricht 120-Hz-Gaming im 2D-Modus, also 120 Bilder pro Sekunde.

Die Brillen sollen noch diesem Monat in den Handel kommen. Auch der erste für 3D LightBoost zertifizierte 27-Zoll-LED-Full-HD Monitor, der ASUS VG278H, wird noch im Oktober erhältlich sein – eine Brille liegt dem Monitor bereits bei.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising