Computer-Überlegenheit – jetzt auch beim Rubik’s-Würfel

rubik

Man nehme das NXT Kit von Lego Mindstorms, ein Samsung Galaxy S II und etwas Programmierkunst. Schon hat man einen Roboter, der Rubik's Würfel schneller löst als jeder Mensch. Und wieder eine Disziplin, in der die Technik ihren Schöpfer hinter sich lässt.

Bislang lag der Rekord bei 5,66 Sekunden und wurde vom Australier Feliks Zemdegs gehalten. Mike Dobson und David Gilday haben ihm den Rekord nun mit ihrem CubeStormer II genannten Gerät geraubt und auf 5,352 Sekunden heruntergeschraubt. Als ob das noch nicht genug wäre, wurde die Zeit ab dem Augenblick gestoppt, ab dem die Maschine sich den Würfel ansehen konnte. Beim Menschen läuft die Uhr erst los, wenn er mit dem Drehen beginnt.

Wie man sich angesichts der verwendeten Hardware schon fast denken kann ist es eine Android-Software, die das Rechnen übernimmt. Sie nimmt ein Bild jeder Seite des Würfels auf und berechnet anschließend eine auf den Greifmechanismus abgestimmte Lösung. [Andrew Liszewski / Tim Kaufmann]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising