Menschen mit großem Gehirn haben mehr Facebook-Freunde

fb

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Menschen mit großer Facebook-Freundesliste auch ein großes Gehirn haben. Sie untersuchten am University College of London die Gehirnscans von 125 Studenten, die alle aktive Facebook-Nutzer sind.

Sie verglichen die Gehirne der Studenten mit der Größe des Netzwerks ihrer Freunde und fanden heraus, dass die graue Substanz der Nutzer mit vielen Facebook-Freunden voluminöser war als bei Menschen mit weniger Freunden. Graue Substanz ist dort, wo die Verarbeitung erfolgt. Insbesondere die Amygdala, eine Region die mit dem Gedächtnis und emotionalen Reaktionen assoziiert wird, war bei den „beliebteren“ Facebook-Nutzern größer.

Eine frühere Studie zeigte den gleichen Zusammenhang zwischen Gehirngröße und der Anzahl der echten Freunde, doch nur in der Amygdala. Andere Regionen waren im Bezug auf die Facebook Freunde größer, doch nicht bei realen Freunden – zum Beispiel der rechte obere Temporallappen, der es uns ermöglicht, sich bewegende Objekte als biologisch wahrzunehmen und der auch bei Autismus eine Rolle spielt.

Die Wissenschaftler wissen nicht, ob die größeren Hirnregionen aus der großen Anzahl von Freunden resultieren, oder ob diese spezielle graue Substanz es einem irgendwie leichter macht, viele Freunde zu haben. „Die spannende Frage ist nun, ob diese Strukturen sich im Laufe der Zeit ändern. Dies hilft uns wenigstens herauszufinden, was sich letztendlich verändert, unser Gehirn oder das Internet“, sagte Ryota Kanai, der Erstautor der Studie, welche in der Proceedings oft he Royal Society B Ausgabe vom 19. Oktober veröffentlicht wurde.[Kristen Philipkoski/Helene Gunin]

[via EurekAlert]

Tags :
  1. Oder es sind einfach hübsche frauen mit großen Brüsten, die haben auch alle 600 -800 freunde, auch wenn sie nicht intelligent sind!

  2. Wissenschaftler und ihre falschen Interpretationen… Könnte genauso bedeuten, dass besonders intelligente Menschen, die in ihrer Kindheit meist eher wenig Freunde haben, da sie meist ausgegrenzt leben, später dann z.B in Facebook sich um jeden Kontakt reißen.

  3. Dem kann ich voll und ganz wiedersprechen.
    Die Weiber die ich da sehe mit Ihren 2000 Freunden;

    denen fällt der IQ schon fast aus den Augen – Oder aus den Ausschnitt.

    Totaler Blödsinn.

  4. Und vor allem: Gizmodo-Schreiberlinge mit kleinem Gehirn glauben so einen Scheiß und stellen den hier als Artikel rein!

    Ich komme aus dem Kopfschütteln gar nicht wieder raus…

  5. das ist mal absoluter Schwachsinn..Ein Nerd mit „großem“ Gehirn wird wohl kaum mehr „freunde“ also eine schöne Frau haben…manchmal sollte man echt nicht alles veröffentlichen was man so liest…

  6. studie mit 125 leuten? aus der gleichen region? inwiefern ist die auswertung relevant?
    deutlich zu wenig und zu beschränkt an der auswahl.

  7. Ja genau, auf solche „wissenschaftlichen Studien“ hat die Welt gewartet :-)

    Wer hat den die „Studie“ in Auftrag gegeben und bezahlt – Facebook – vielleicht?
    Oder waren es vielleicht „Wissenschaftler“ die mangels echter und wichtiger Projekte ein wenig Beschäftigungstherapie brauchten.

    Wenn ich mir also fleißig Freunde auf „Gesichtsbuch“ zulege, wird dann auch mein Gehirn größer? Haben die Wissenschaftler wohl schon selbst versucht, hat aber augenscheinlich nicht geholfen.

    Schrott ohne Wert – Hauptsache es steht wissenschaftlich drauf, dann wird es schon stimmen (Vorsicht Wahrheit) und bestimmt auch benötigt – pphhhh

  8. waaaaaaass gleich 125?!?!
    dann machen wir doch mal gleich einpaar studien mehr oder reduzieren die anzahl der studenten auf 50..nein 15 dann gehts noch schneller und genauer…
    oh man manche studien sind echt nur publicity und dünnpfiff

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising