SHARP AQUOS Phone SH80F: 3D-Smartphone kommt nach Deutschland

SHARP-AQUOS-PHONE-SH80F

Jahrelang ist es auf dem Mobilfunkmarkt um den japanischen Elektronikkonzern Sharp still geworden. Nun meldet sich der Hersteller zurück – und will den deutschen Markt mit seinem neuen Smartphone auch gleich revolutionieren.

Denn das neue Gerät des Herstellers soll weltweit das erste Smartphone sein, das nicht nur 3D-Inhalte anzeigen, sondern auch 2D-Inhalte in Echtzeit in 3D konvertieren kann. Nicht nur eigene Videos und Fotos, sondern auch Spiele und gestreamte Inhalte will das Smartphone in die dritte Dimension übertragen.

Ausgerüstet mit einem 4,2 Zoll- Touchscreen-Display zeigt das SHARP AQUOS Phone SH80F dem Nutzer die 3D-Inhalte, ohne das Tragen einer Spezialbrille vorauszusetzen. Die 8-Megapixel-Kameras ist dafür entwickelt worden, eigene hochauflösende Videos und Fotos in 3D zu erstellen oder 2D in 3D umzuwandeln. Die gewonnenen Inhalte lassen sich anschließend in sozialen Netzwerken wie YouTube, Facebook oder Twitter publizieren und auf DLNA- oder HDMI-Geräten anzeigen.

Das Smartphone ist mit Android 2.3.4 Gingerbread und einem Qualcomm-Snapdragon-Prozessor mit 1,4 GH ausgestattet. Dem User stehen zwei GB interner Speicher zur Verfügung, zusätzlich ist serienmäßig eine 4 GB Micro-SD-Card dabei. Die Speicherkapazität kann auf bis zu 32 GB erweitert werden.
Neben WLAN und Bluetooth hat Sharp dem Gerät außerdem einen Micro-USB sowie Micro-HDMI-Anschluss spendiert. Der Akku soll im Stand-By- 410 Stunden durchhalten, bei aktiver Telefon-Nutzung bis zu 5,3 Stunden.

In den Handel wird das Gerät am 28. Oktober 2011 gelangen, der Preis beträgt 649 Euro ohne Vertrag.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising