Ubuntu 11.10 im Browser ausprobieren

Ubuntu-Tour

Wer einmal einen Blick über den Windows- oder Mac-Tellerrand werfen und eine Linux-Distribution ausprobieren möchte, musste dafür bislang zumindest ein Live-Medium erstellen. Die Macher von Ubuntu wollen es nun einfacher machen, die Distribution auszuprobieren und bieten einen Ubuntu-Simulator, der direkt im Browser läuft.

Darüber kann man sich einen Eindruck in die Arbeitsweise und Bedienung von Ubuntu 11.10, alias „Oneiric Ocelot“, verschaffen. Wahlweise führt ein Assistent Schritt für Schritt durch die installierten Programme und Neuerungen oder man erkundet die Distri auf eigene Faust.

[via Ubuntu]

Tags :
    1. 1. kostenlos
      2. einfach zu bedienen
      3. hoch konfigurabel in jeder Hinsicht. Wer wissen will was eine moderne Desktop GUI alles kann, der schaue sich zB Compiz Fusion in Youtube an. Da kann kein anderes OS mithalten

      Viel hineinarbeiten muss man sich nicht. Aber man kann es. Das ist das schöne an Linux bzw Ubuntu. Daraus machen viele dann ein “Linux ist für Freaks” aber das ist falsch. Nur weil einem das OS die möglichkeit gibt heisst es noch lange nicht dass man das auch nutzen muss. Man kann genauso gut auch einfach nur den “dummen” Bediener spielen und in der Hinsicht ist es kein Stück komplizierter als andere OSes

      1. das stimmt leider nicht ganz. viele programme, vorallem spiele laufen nur unter sehr viel aufwand oder gar nicht unter linux, das ist mit der hauptgrund , warum es immer noch nicht von allen genutzt wird.

  1. Hi, hatte Linux mal auf einem USB Stick. Das Problem was ich damit hatte war, dass ich weder meinen Dell 1320c Drucker noch meinen Scanner damit ansteuern konnte. Was bringt mir das ganze dann?
    Linux ist ja leider noch ein größeres Nischenprodukt als iOS. Warum soll denn jemand etwas dafür entwickeln, wenn es sich finanziell nicht lLohnt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising