Netbooks sind schon wieder out

netbook

Erinnert sich noch jemand an den Hype, den die Presse und die Computerhersteller um Netbooks gemacht haben? Sieht so aus, als sein der Boom schon wieder vorbei. Nach Angaben von ABI Research hat die Zahl der Tabletverkäufe die der Netbooks schon überschritten.

Tabletverkäufe überschritten im vergangenen Quartal die Netbook-Verkaufszahlen. In den letzten drei Monaten wurden weltweit 13,6 Millionen Tablets verkauft. Bei den Netbooks waren es 7,3 Millionen Stück. 68 Prozent der Tablets waren übrigens iPads.

Im Gesamtjahr 2011 sollen 32 Millionen Netbooks und 60 Millionen Tablets über die Ladentische gehen. Die Hersteller werden entsprechend reagieren und die Zahl der Netbook-Neuerscheinungen reduzieren. [Brian Barrett / Andreas Donath]

[Via BGR]

Tags :
  1. Schon vorbei? Normal wenn jeder eins hat. Bei mir an der Universität laufen 4/5 Leute mit einem Notebook rum. 1/30 sitzen in der Bib und versuchen mit ihrem iPad die gleiche und vor allem die gleich schnelle Produktivität zu erreichen wie die anderen mit ihren Netbooks.

    Wie gesagt… Vorbei ist gar nichts. Der Markt ist erstmal gesättigt und diejenigen die sich ein iPad oder generell ein Tab holen um ein Netbook zu ersetzen, werden schnell merken, dass dies nicht klappt. ;)
    Btw. Ich habe selber ein Netbook und ein Tablet. Für das schnelle nachgucken ist ein Tablet super. Für mehr… nunr wirklich nicht.

      1. Ja, aber PCs werden immer mit Updates im Hard- und software bereich versorgt. Sie brauchen immer mehr Leistung für spiele etc… Das brauchen Netbooks nicht, weil sie meistens einfach für unterwegs zum arbeiten oder surfen gedacht sind. Somit kaufen sich mehr Leute lieber einen neuen PC und sparen sich das Geld fürs Netbook ;-)

  2. Naja das es mehr Tablets verkauft werden als Netbooks macht meiner meinung nach sinn.

    Tablet != Netbook

    Leute kaufen sich ein Tablet zur Unterhaltung, surfen auf der Couch oder zum Zocken. Ein Netbook wird zum “arbeiten” auswärts genutzt und davon gibt es einfach weniger als Leute die Pure Unterhaltung suchen.
    Obwohl ich interesse an netbooks habe, werde ich mir erst eins kaufen wenn die Dinger richtige Prozessoren besitzen.

  3. Lese diesen Artikel gerade auf meinem iPad, während mein Netbook in eBay steht :D
    Zur Unterhaltung sind Tablets wesentlich besser als Netbooks, ich denk aber auch, dass Netbook-Kunden, die auf eine echte Tastatur nicht verzichten können, langfristig auf Ultrabooks umsteigen werden – zumindest wenn diese einen Preis zwischen 400 und 500€ erreicht haben, was mit der IvyBridge Einführung nächsten Jahres der Fall sein könnte (für die UBs der ersten Generation, versteht sich)

  4. Ich denke Netbook und Tablet verteilen sich eben nach Vorlieben, eben so wie manche sich eBooks für Kindle & eBook-Reader kaufen, andere eben Hörbücher, Bücher etc.

    Das Netbook schlug ja auch die Brücke zum Tablet. Es ist also eher der Vorläufer und der wird mit der Zeit halt weniger beliebt als der Nachfolger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising