Fonic bringt Smartphone von Huawei nach Deutschland

Huawei_Vision_Lifestyle

Der Mobilfunkanbieter Fonic setzt weiterhin auf Huawei, um seine Kunden nicht nur mit Tarifen, sondern auch Hardware zu beliefern. Nach dem supergünstigen Ideos X3 kommt nun wieder ein Smartphone aus China über die O2-Tochter nach Deutschland.

Das Huawei Vision gibt es zunächst exklusiv bei Fonic. Das Smartphone mit Android 2.3 als Betriebssystem hat ein 3,7 Zoll großes Display, das eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln bietet. Im Innern werkelt ein 1-GHz-Singlecore-Prozessor von Qualcomm, außerdem gibt es 2 GByte Speicherplatz. Der lässt sich per microSD-Karte um maximal 32 GByte erweitern.

Die Kamera auf der Rückseite macht Fotos mit 5 Megapixeln und Videoaufnahmen mit maximal 1280×720 Pixeln. Das Pendant auf der Vorderseite kommt auf 1,2 Megapixel. Für Verbindungen mit dem Internet und anderen Geräten sorgen Bluetooth und WLAN 802.11b/g/n. HSDPA für mobiles Internet ist ebenfalls an Bord.

Fonic verkauft das Huawei Vision ab dem 2. November für 299,95 Euro ohne Vertragsbindung.

Ab Ende November bringt Huawei dann außerdem ein 7-Zoll-Tablet auf den deutschen Markt – allerdings nicht über Fonic, sondern den normalen Handel. Das MediaPad kommt mit Android 3.2, 1,2-GHz-CPU, 8 GByte Speicher (erweiterbar), HMDI-Ausgang, zwei Kameras (5 und 1,3 Megapixel), WLAN sowie HSPA+ für mobiles Internet. Der Preis: 399 Euro.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising