Japan entwickelt fliegende Kugel

picture-32

Der ein oder andere hat Japans magischen fliegenden Ball bestimmt schon mal gesehen, doch dies ist die Demo, mit der der Ball endlich auch mein Herz erobert hat.

Dieses Gerät könnte zur Ausspähung, Suche und Rettung oder auch als die weltweit größte Wundertüte verwendet werden. Es ist bezaubernd.

Die Kugel schwebt wie ein Hubschrauber, doch da sie wie ein Propellerflugzeug entworfen wurde, kann sie nach vorne kippen und schneller als herkömmliche Helikopter beschleunigen. Mit Hilfe von drei Gyroskopen an Bord kann die Kugel sich selbst helfen, falls sie auf Hindernisse stößt oder angegriffen wird, ohne dabei auf den Boden zu fallen.

Die Kugel besteht aus handelsüblichen Einzelteilen, kann für rund 1400 US-Dollar zusammengebaut werden und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 60 km/h fliegen. [Roberto Baldwin/Helene Gunin]

[via Digi Info TV]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising