Motorola hat nur 100.000 Xooms ausgeliefert (Apple 11 Millionen iPads verkauft)

xoom

Motorola hat die Ergebnisse des dritten Quartals bekannt gegeben. Dabei kam heraus, dass der nun zu Google gehörende Konzern gerade mal 100.000 Xoom ausgeliefert hat, was nicht bedeutet, dass sie verkauft wurde.

Zum Vergleich: Apple verkaufte elf Millionen iPads. Ein Beweis mehr, dass Android-Tablets es noch schwer haben, sich durchzusetzen am Markt. Doch gibt es auch bessere Tablets als das Xoom, etwa das Samsung Galaxy 8.9. Und Motorola selbst will ein Xoom 2 demnächst veröffentlichen.

Vielleicht bringt das ein wenig Schwung in den stagnierenden Android-Tablet-Markt… [Casey Chan/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Business Insider]

Tags :
  1. War doch schon bekannt, dass es sich schlecht verkauft hat. Seitdem Nvidia gemeckert aht.
    Lag vmtl am schlechten Marketing. Das ist auch der Grund warum sich das iPad besser verkauft als andere Tablets.
    P.S.: Marketing ist nicht nur „Werbung“ sondern auch die richtige Positionierung im Markt, Preis uvm.

    1. faiL
      marketing ist das anwerben einer bestimmten zielgruppe, um die intern gesetzten operativen/taktischen ziele und damit im endeffekt die strategischen ziele zu erreichen.
      mehr ist das nicht.
      das hat nichts mit richtier positionierung im markt zu tun. die positionierung ergibt sich aus dem strategischen business planning.
      du verwechselst hier wohl top-bottom-view
      b4cK to de grund5chul3 mit dir!!!!!!!!!

      peace applepie

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising