„Sorry, wir haben es verbockt!“ Gmail für iPhone und iPad aus dem Verkehr gezogen

gmail

Gestern Mittag war Googles Mail-App für iPhone und iPad endlich im App-Store erhältlich. Aber nur kurz, denn wenige Stunden nach dem Launch musste Gmail aus dem Store entfernt werden. Eine Blamage für den Webkonzern.

Bereits zwei Stunden nach dem Launch war Gmail wieder offline. Die Anwendung machte Probleme mit dem Benachrichtigungssystem von iOS, das beim Öffnen eine Fehlermeldung brachte. Außerdem war keine Integration in das Benachrichtigungsmenü von iOS 5 möglich. Auf Twitter nahm Google zu dem Vorfall Stellung: „Wir haben die App zurückgezogen, um den Fehler zu beheben. Tut uns leid, wir haben es verbockt.“

Tags :
  1. mea culpa find ich immernoch besser als nerviges schweigen -> siehe blackberry und viele andere große firmen.
    meines achtens vorbildlich, jeder macht mal Fehler

  2. Oh man, dieses heilige Google/Apple geplapper geht mir so aufs Schwein… Wie kann man nur so unterwürfig sein… Ihr regt euch auf, als würde einer etwas gegen eure Mutti sagen… Dass euch das nicht mal selber langsam zum Hals raushängt…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising