Leuchtende Armbänder für die Sicherheit

slaplit_bracelet

Was in den frühen 90er Jahren die Armbänder eigentlich berühmt machte, macht sie jetzt zu einem Sicherheitszubehör mit zusätzlichen leuchtenden LEDs und reflektierenden Stoffen.

Einst wurden sie mit Neonfarben und Tiermotiven verziert, doch die neuen SlapLit Armbänder sind besser und heller geworden, dank einer robusten reflektierenden Nylonumhüllung und einer internen LED-Lichtquelle, die sie über ihre gesamte Länge erhellt. Wie ihre Vorgänger können sie mit Leichtigkeit am Handgelenk, Arm, Knöchel, Fahrrad-Rahmen oder wo man sonst eine zusätzliche Beleuchtung braucht, angebracht werden. Oder man lässt sie flach und benutzt sie als glühenden Stab oder Signalleuchte.

Die LEDs können je nach Situation entweder dauerhaft oder blinkend leuchten und die Knopfzelle erlaubt ca. 100 Betriebsstunden. Für nur 12 US-Dollar ist es perfekt geeignet zum nächtlichen Fahrrad fahren, Joggen oder Laufen. [Andrew Liszewski/Helene Gunin]

[via SlapLit]

Tags :
  1. So etwas ähnliches gibt es doch schon seit Jahren. Habe ich vor ein paar Wochen sogar bei ALDI für 4,99 gesehen.
    Verstehe nicht was daran neu ist

  2. Ich glaube nicht, dass Gizmodo mit diesem Artikel ein neues Produkt oder eine neue Idee bewerben wollte sondern nur drauf hinweisen das es sowas gibt und die doofen Jogger, Radfahrer und Fußgänger die sich gerne dunkel animieren sowas zu kaufen wenn sie noch länger leben wollen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising