Canon stellt CX300 vor

e29195e977597ac07138efa9a1497a06

Red hat seine Epic-Kamera, Arri ihre Alexa-Kamera. Und Canon kommt nun mit der CX300 ums Eck, einen digitale Videokamera, die einzig für das professionelle Filmbusiness gemacht wurde und mit genauer Farbreproduktion und überragenden Leistungen bei natürlichem Licht und Lowlight punkten will.

Nach Angaben von “Engadget” können sich Käufer für Canons eigene EOS-Linsenvorrichtung oder Arris PL-Vorrichtung entscheiden. Zudem kommt die Kamera mit einem Dual-CF-Kartenslot und HD-SDI-Output. Dass die Kamera in 1090p filmt versteht sich von selbst, weitere Details sind jedoch derzeit Mangelware. [Adrian Covert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Engadget]

Tags :
  1. Von Kameras verstehe ich nichts aber das Teil schaut gut aus! :-B

    Abed was ist denn 1090p? Im übrigen haben doch alle ein 1080p Display d.h. doch dass sich das Bild bei Ottonormalverbraucher eher verschlechtert, oder?

  2. buliwyf: Wie kommst du darauf, dass die Kamera 4k aufnimmt? Wenn du alle Infos noch einmal genauer durchleuchtest, dann wirst du feststellen, dass es sich hierbei lediglich um einen 4k Sensor handelt, der maximal in 1080p aufnimmt. Keine 4k Aufnahme…
    Dennoch ein nettes Teil, leider ein viel zu hoher Preis (20.000$)

  3. Das steht ja sogar mal richtig da: Das Ding ist für Profis! Und einem Profi tun die 20k Dollar nicht weh. Die kaufen das Zeug eh selten, sondern mieten es.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising