Unglaublich: Kommunikationsanbieter verzichtete auf das iPhone 4S

iPhone 4S

Allen Anbieter würden gerne Apples iPhone als Smartphone im Sortiment haben. Alle Anbieter? Nein. Der US-Konzern US Cellular hat auf das iPhone 4S und dem daraus resultierenden Geldsegen verzichtet. WTF?!?

CEO Mary Dillon erklärte den Verzicht mit der Begründung, dass Apples Bedingung nicht akzeptabel gewesen wären und eine Gefahr für den Profit der Aktion gewesen wären.

Möglich, dass Apples Bedingungen schwer zu schlucken sind für die Firmen. Andererseits ist das iPhone eine Gelddruckmaschine.

Dillon schloss nicht aus, dass das Unternehmen dem iPhone künftig offen gegenüber stehe. Ob das die Kunden zufrieden stellt, dürfte fraglich sein. [Roberto Baldwin/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Fierce Wireless via 9to5Mac]

Tags :
  1. da sieht man mal, dass der autor lediglich apple fanboy ist, aber keine ahnung hat. die bedingungen SIND nämlich ziemlich beschissen. apple verdient sich daran dumm und dämlich und die „kommunikationsanbieter“ subventionieren wie blöd. verstehe nicht, dass es überhaupt eine meldung wert ist, dass jemand bei dem scheiß NICHT mit macht. und bevor jetzt in fanboy-manier zurückgehated wird: geschrieben von meinem macbook.

    1. Du weist schon, dass JEDE größere und erwähnenswerte Firma sehr harte Bedingungen hat?

      Das wird bei Apple immer breitgetreten als wenns was besonders schlimmes wäre… Ich will die Auflagen von Samsung nicht sehen…

      Aber Hauptsache was gelabert =) Das liebe World Wide Web…

      Vorallem denke ich nicht, dass gerade DU die Bedingungen von Apple kennst

      1. der unterschied ist die arroganz und unverschämtheit mit der apple seine bedingungen zu diktieren versucht. wenn du einmal mit leuten aus dem bankensektor gearbeitet hast, weißt du was hart ist. das fair bleibt bei apple auf der strecke.

  2. Zitat:
    „Andererseits ist das iPhone eine Gelddruckmaschine.“

    Tja, fragt sich nur für wen.
    Für Apple bestimmt, aber wenn dem Provider vom Brutto zu wenig Netto verbleibt, dann lohnt es sich nicht unbedingt für ihn.

    Die Einzelheiten von Apples Bedingungen dürften recht interessant sein.

  3. Da ist sie wieder die Medion Fraktion….

    Hört auf zu weinen weil ihr einfach kein geld für Apple Produkte habt, ihr seid mit sicherheit kellerkinder die sich als Einzelgänger sehen…

    Die bedingungen von Apple sind zurecht angepasst. Aufgrund der viel höheren gewinnspanne eines iPhones im vergleich zu einem billig phone würden die Mobilfunkanbieter wenn es denn bei der prozentualen gewinnverteilung bleibt das doppelte bei einem iPhone im vergleich zu einem HTC einnehmen. Ist doch logisch das Apple, die laufende kosten für die Software und Hardware entwicklung haben sich den größten teil vom Kuchen sichert und die Mobilfunkanbieter „nur“ dasselbe wie bei jedem anderen verkauften Smartphone kriegen.

    Kackt euch nicht ein Mädels! Und hört auf zu meckern das ihr euch sowas nicht leisten könnt!

    1. Es geht nicht darum ob man es sich leisten kann.
      Smartphones kosten +/- gleich viel.

      Wenn man kein iPhone hat ist man nicht arm oder gehöt der Medion fraktion an.
      Btw. Billig bzw. günstig ist NICHT immer mist.

      Wenn du kein iPhone hast, läuft dein Hirn, bzw. einen guten sinn für Preis/Leistung.

      mfg.

    2. Ich könnte mir, wenn ich wollte, 20 Stück von jedem Produkt
      von dieser Verbrecher-Firma leisten.
      Aber ich will nicht, aufgrund dieser Firmenpolitik.
      Genauso wie CEO Mary Dillon wohl nicht mit deren Geschäftsgebahren einverstanden ist.

      Es ist keine Frage des Preises oder ob man das Geld hat, sondern eine Frage ob man das will oder ob man das braucht.

      Und ich brauche nix vom Apfel um mein Selbstbewußtsein zu steigern.
      Du brauchst ja anscheinend die Spielzeuge vom Apfel, um Dich über andere Menschen zu stellen
      ;)

  4. Dass das iFön 4S ne „Gelddruckmaschine“ ist, bringt einem Anbieter GAR NIX, wenn das meiste gedruckte Geld direkt an Apple wandert… Ich erinner mich noch an die Konditionen des ersten iPhones, wo Apple von der Telekom für jede berechnete Gesprächsminute bei iPhone Verträgen einen Teil von abhaben wollte… ganz schön dreist…

    1. Wenn man sich das leisten kann ;)

      Mal ganz ehrlich … Klar ist das z.B. mit der Gesprächsminute dreist, aber würdet ihr es nicht auch machen, wenn ihr es euch einfach leisten könnt sowas zu fordern? Ich denke die Antwort weis jeder…

      Und ich würde mal sagen, T-Mobile verdient sich einen goldenen A… am iPhone… Das 4S kostet im Complete L friends 280€ ! Das sind 36€ des Einkaufswerts von 770€…. Wenn ich mich jetzt an mein 3GS das im Einkaufspreis 899€ gekostet hätte erinner… Das hat mich grad mal 180€ im gleichen Tarif gekostet… Da spielt nicht nur Apple das böse Spielchen!

    1. Du sagst es. Aber hier kommt nochmal meine Forderung, die Kommentarfunktion einfach abzuschaffen. Wenn solche Gespräche wie hier in einer Kneipe stattfinden würden, könnten die jede Woche die zerlegte Inneneinrichtung erneuern. Das hat mit Niveau alles nichts mehr zu tun. Jeder muss der Beste sein und andere Meinungen zählen nicht mehr – Andere Meinungen sind „Fan-Boy Gelaber“.

  5. Wenn man alles genau in Betracht zieht, haben ALLE mobilfunkanbieter mit dem IPhone einen Massiven Verlust eingefahren.

    man bedenke, dass für 90% aller verkauften IPhones ein anderes Phone weniger verkauft wird

    Nehmen wir nun an (keine Gewähr) dass die Marge für 1 IPhone 10% beträgt und für ein anderes Handy ~30%, dann macht das Mobilfunkunternehmen einen Verlust von ~18%(30% x 0.9 – 10%) pro verkauftes IPhone.

    Somit ist es keine schlechte Entscheidung, sondern eine schwierige, ob man das IPhone in das Sortiment aufnimmt oder nicht. Allerdings sollte man dann wieder bedenken, dass ohne IPhone die Apple-Jünger eher einen anderen Anbieter wählen, als ein anderes Handy.

    Ich selbst bin Androfreak ;) (SGS2)

    mfg
    madejackson

  6. Wer medionrechner nutzt, darf nicht mitreden? Und ich dachte immer, es kommt auf den output an und nicht die inputmaschine.
    Nun gut, Apple Fanboys haben nunmal ein sozialverhalten von cracknutten.
    Nichts desto trotz kennt der fanboy noch der autor die konditionen. Aber erfahrungsgemäß )meine erfahrungen) sind ie apple konditionen extrem grottig. Und wenn man nicht, wie z.b. die telekom ,das apple-angebot als marketingmaßnahme ansieht, ist es in den meisten fällen klug, nicht darauf einzugehen.

  7. Also dass die Telefonanbieter Verluste einfahren, halte ich für ein (unhaltbares) Gerücht. Die meisten hatten sich damals bei T-Mobile nen Vertrag mit Doppelflat geholt. Ich hatte den damals auch und hab knapp 100 EUR jeden Monat gelöhnt… Und da sie damit eh erstmal die ganzen Geschäftskunden abgefischt haben mit den hochpreisigen Tarifen, bin ich mir SEHR sicher, daß zumindest die Tele-Komiker KEINEN Verlust eingefahren haben. Und mehr subventioniert als andere Telefone werde die auch nicht. Wenn ich dran denke, was damals das Sony P900 OHNE Vertrag gekostet hätte und was mit… au weia.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising