Wofür braucht Amazon seine eigene Spracherkennungssoftware?

Ama

Wie "The Atlantic" berichtet, hat Amazon die Spracherkennungssoftwarefirma Yap gekauft.

Yap war zuvor ein iPhone und Android-Voicemail-Überbringerservice, der ähnlich wie Google News Sprachaufnahmen zu Text brachte. Die App gab es für Android und iPhone und bekam gute Kritiken.

Übernommen wurde die Firma im September von einem mysteriösen Käufer, der ungenannt bleiben wollte. Die Spur führte zu Amazon.

Die Frage ist: Was hat Amazon vor? Weitere Schritt im Mobilbereich? Konkurrenz zu Siri? Android hat bereits Sprachkontrolle, und das Kindle Fire verfügt nicht über ein Mikrophon.

Was wird Amazon also machen? [Mat Honan/Jens-Ekkehard Bernerth]

[CLT Blog via The Atlantic]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising