Kommt jetzt “Wikileaks – Die Oper”?

e77cf0970a9402e1bdd8bb06ef538ef5

Die Geschichte rund um Julian Assange und Wikileaks war Grundlage für eine Buch, einen Film - und wie es scheint wird es demnächst auch eine Oper geben. Irre, die Kiwis.

Die Idee stammt von Lyndon Terracini von der Opera Australia und ist schon ein halbes Jahr alt. Aber im letzten Monat hat sich – mit Assanges Zustimmung – eine Gruppe von Musikern der Oper zusammengetan, um die Entwicklung des Stücks voranzutreiben. Mit der Komposition wurde Jonathan Dreyfus bereits beauftragt. Eddy Perfect, der Assange in einigen der ersten Proben verkörperte, sagte zu ABC-News: “Es hat alles, was ein dramatisches Musical braucht. Helden und Schurken. Um genau zu sein hat es sogar einen Helden und Schurken in einer Person.”

Ob es tatsächlich zu einer Produktion kommt, ist offiziell noch nicht entschieden, aber es scheint schwer vorstellbar, dass der ganze Aufwand wieder in die Tonne getreten wird. [Jamie Condliffe / Tim Kaufmann]

[Via The Guardian; Bild: New Media Days]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising