Warum werden immer noch Klingeltöne gekauft?!?

Musik Cloud

Eine Zahl: 2,1 Milliarden US-Dollar. So viel Geld wurde allein mit Klingeltönen im Jahr 2011 verdient. Unfassbar. Einfach nur unfassbar.

Peter Kafka hat diese Zahl auf Basis von Gartner-Statistiken erstellt. Klingeltöne stellen ein Drittel der digitalen Musikverkäufe dar. 2015 soll der Anteil sogar 20 Prozent betragen.

Nicht nachzuvollziehen, zumal dank MP3s jeder sich selbst seine Klingeltöne herstellen kann. [Adrian Covert/Jens-Ekkehard Bernerth]

[All Things D]

Tags :
  1. Wenn ich das richtig verstehe ist gemeint dass Klingeltöne HEUTE 1/3 ausmachen und 2015 immer noch mit 20% dabei sind. Was daran falsch sein soll verstehe ich nicht!

  2. Wenn das so gemeint ist, dann sollte man das „sogar“ vielleicht lieber vors „2015“ rücken. So wie es da steht macht´s keinen Sinn!

  3. da fehlt doch einfach nur ein „noch“, oder wie „Vogelkopf“(…wth?!) schon sagt: „…das „sogar“ vielleicht lieber vors „2015““, was ist mit euch los?
    immer gleich fehler wo anders suchen oder wie?

  4. Was seid ihr arme Gestalten … und dabei meine ich nicht die Gizmodos …

    Vielleicht kommen ja nochmal 5, die es bemerken und gleich rumbashen … zum Kotzen …

      1. Ich weiss … und es steht auch so in der deutschen Wikipedia … nach der ich jetzt wohl auch noch ein Besserwisser bin :-)

        So what …

  5. Ich hoffe imständig und bete mittlerweile auch zu allen mir bekannten Mächten, das es iwann eine „World Wide Flamer Conference“ gibt. dann kann ich den ganzen Laden, mit samt den dadrin befindlichen Flamern, einfach in die Luft jagen worauf wieder Ruhe und Sachlichkeit in die Foren einkehrt.

    zum artikel:
    Mit scheiße kann man heut zu Tage, scheiße viel Geld verdienen.^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising